Ausweise und Pässe gültig?

Stadtverwaltung rät zur rechtzeitigen Prüfung

Lehrte (r/gg). Rechtzeitig vor Beginn der Urlaubszeit sollten Bürger die Gültigkeit ihrer Reisepässe und Personalausweise prüfen, so der aktuelle Hinweis der Stadtverwaltung. Sind Reisepass oder Personalausweis abgelaufen, müssen neue Dokumente beantragt werden. Momentan beträgt die Bearbeitungszeit bei der Bundesdruckerei hierfür drei Wochen. Kinderreisepässe können sofort ausgestellt werden, sofern alle Unterlagen dazu vorliegen.
Pässe und Ausweise können im Bürgerbüro der Stadt Lehrte, nach vorheriger Terminvereinbarung, beantragt werden. Termine können online auf der Internetseite www.lehrte.de oder telefonisch unter der Rufnummer 05132 505 23 45 vereinbart werden.
Wegen der im Antragsverfahren direkt im Bürgerbüro zu leistenden Unterschrift können die Anträge nur persönlich gestellt werden. Bei Personen unter 18 Jahren (bei Reisepässen) und unter 16 Jahren (bei Personalausweisen) ist darüber hinaus in der Regel zusätzlich auch die Unterschrift beider Elternteile erforderlich. Auch für die Ausstellung eines Kinderreisepasses wird die Einverständniserklärung beider Elternteile benötigt. Hierfür entsprechend vorbereitete Formulare sowie weitere Informationen zum Antragsverfahren stehen unter https://www.lehrte.de/de/was-erledige-ich-wo.html zur Verfügung.
Bei der Antragstellung werden neben einem biometrischen, aktuellen Lichtbild (Größe 35 mal 45 Millimeter), der bisherige Personalausweis, Reisepass oder Kinderreisepass und die Geburts- (bei ledigen Personen) oder Heiratsurkunde benötigt.
Die Ausstellung eines Personalausweises kostet 37 Euro, Personen unter 24 Jahre zahlen 22,80 EUro. Für die Ausstellung eines Reisepasses fallen Gebühren in Höhe von 60 Euro an. Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, zahlen 37,50 Euro. Ein Kinderreisepass kostet 13 Euro. Die Gebühren müssen bereits bei Antragstellung entrichtet werden.
Reisenden wird empfohlen, sich vor Antritt über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Auslands zu informieren. Das Auswärtige Amt hält hierzu unter www.auswaertiges-amt.de umfangreiche Hinweise bereit.