Ausbildung bleibt im Fokus

Versammlung der Arpker Feuerwehr: Marcel Seffer (hinten, von links), Timo Bernat, Kurt Voss, Carsten Rex, Daniel Kurowski; Bastian Heuer (vorne, von links), Hans-Dieter Gutzlaff, Axel Brandes und Lutz Burgdorf. (Foto: Feuerwehr Arpke)

Versammlung der Arpker Feuerwehr

ARPKE (r/gg). Ortsbrandmeister Carsten Rex berichtete in der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr über ein „normales Jahr“ mit 30 Einsätzen. Gern unterstütze die Feuerwehr „bei Spaß und Spiel und gesellschaftlichen Veranstaltungen“. So wurde zum Beispiel die Waldbad-Eröffnung und das Arpker Dorffest unterstützt.
Attraktiv soll aber auch weiterhin das Gerätehaus der Feuerwehr bleiben, das den heutigen Anforderungen nicht entspricht. Derzeit gibt es 47 Aktive; in der Kinderfeuerwehr gibt es zwölf Aktive.
Im Bereich der Atemschutzgeräteträger wird das Ziel von mindesten 20 tauglichen Atemschutzgeräteträgern definiert. Timo Bernat konnte nach einem erfolgreichem Lehrgang bereits übernommen werden, aber auch Jan Kynast steht als ausgebildeter Quereinsteiger bereits in den Startlöchern. Die ABC-Gruppe hatte 2019 eine Stärke von 14 Kameraden. Mit dem fertig ausgebildeten Quereinsteiger Robin Gröbe und dem nun neu ausgebildeten Marcel Seffer konnten zwei zusätzliche Mitglieder gewonnen werden.
Der Ausbildungsfokus der Einsatzabteilung lag im vergangenen Jahr in der Brandbekämpfung und in der Technischen Hilfeleistung. Ein weiterer Schwerpunkt war weiterhin die Ausbildung mit dem Rettungssystem IRS in der neuen Einsatzkleidung. Positiv erwähnt wird hierbei auch die Ortsübergreifende Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Sievershausen – gemeinsam wird der 4. Zug gebildet, die Zusammenarbeit gelinge hervorragend.
Hauptfeuerwehrmann Patrick Frankewicz übernimmt das Amt des Gerätewart.
Mit 40-Jähriger Feuerwehr Mitgliedschaft wurden Lutz Burgdorf und Axel Brandes geehrt.
Für 50 Jahre Feuerwehrdienst wurde Hans-Dieter Gutzlaff geehrt. Zum Feuerwehrmann
wurden Timo Bernat und Bastian Heuer ernannt, zum Hauptfeuerwehrmann wurden Daniel Kurowski und Marcel Seffer. Kurt Voss wurde zum Ersten-Hauptfeuerwehrmann ernannt. Carsten Rex wurde zum Brandmeister ernannt - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Benjamin Rüger.