Aufruf an Sportvereine läuft

Wettbewerb für Klimaschutz ist hoch dotiert

REGION (r/gg). Im Auftrag des Umweltministeriums und des Sportbunds läuft der "Ideenwettbewerb zum Klimaschutz", an dem Sportvereine noch bis zum 31. Januar teilnehmen können. Für den Sieger ist ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ausgelobt. 
Prämiert wird das beste Konzept zur Ausrichtung einer möglichst öffentlichkeitswirksamen Sport-Veranstaltung, bei der die Themen Klimaschutz, Energiesparen und Sport vereint werden. Mitmachen können alle niedersächsischen Sportvereine, die Mitglied im Landessportbund sind. Den Gewinner kürt eine Jury, die mit Vertretern der Kampagnenpartner besetzt ist. Schirmherr des Wettbewerbs ist der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies. Er betont: „Sportvereine sind wichtige Multiplikatoren für einen konsequenten Klimaschutz, denn in ihnen kommen Menschen aus allen Schichten unserer Gesellschaft zusammen. Und die Möglichkeiten, im Verein Energie zu sparen und damit ein Beispiel zu geben sind vielfältig. Sei es durch die energetische Sanierung der Vereinsanlagen, die klimafreundliche Anreise zum Sport oder die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen."
Koordiniert wird der Ideenwettbewerb von Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Mehr Infos und die Bewerbungsunterlagen unter: www.klimaschutz-niedersachsen.de/klimascheck-sportvereine.