Auffahrunfall mit drei Lastwagen

A2 für Aufräumarbeiten vorübergehend gesperrt

Lehrte (r/gg). Eine Kollision mehrerer Lastwagen gab es auf der A2 am Donnerstagnachmittag gegen 15.10 Uhr. Ein 62-jähriger Fahrer war mit seinem Sattelzug der Marke DAF in Fahrtrichtung Berlin unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Hannover-Ost und Lehrte prallte der Sattelzug aus bislang ungeklärter Ursache auf einen Lastwagen mit Kippmulde, an dessen Steuer ein 50-jähriger Fahrer saß. Der Lkw der Marke MAN war wiederum kurz zuvor aus ebenfalls ungeklärter Ursache auf einen Sattelzug DAF geprallt, den ein 38-Jähriger steuerte.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 62-Jährige im Führerhaus seines Lkw eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den Mann befreien. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen kam er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die beiden anderen Beteiligten blieben unverletzt.
Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 60.000 Euro. Wegen der Rettungs- und anschließenden Bergungsarbeiten war die A2 in Fahrtrichtung Berlin vorübergehend gesperrt. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau. Ab dem späten Nachmittag wurde der Verkehr dann einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.