Auf der Südseite des Elm unterwegs

Mitglieder des Vespa Clubs Lehrte genossen den ersten Ausflug der Saison. (Foto: Jürgen Tippe)

Saisonbeginn im Vespa Club Lehrte

LEHRTE (r/gg). In bewährter Weiese eröffnete der Vespa Club (VC) am 1. Mai seine Rollersaison. Das Wetter war unerwartet gut für den vom Tourenwart bestens vorbereiteten Ausflug in das schöne Reitlingstal im Elm. In diesem Jahr sollte das „Anrollern“ etwas anders ablaufen als in den vergangenen Jahren. Geplant war ein Treffen mit Motorradfreunden aus Staßfurt, die der VC Lehrte rein zufällig bei seiner Mehrtagesfahrt im letzten August in Bebra kennen lernte. Schon hier wurde die Idee zu einem gemeinsamen Treffen geboren. Es folgten weitere Absprachen per moderner Kommunikation.
Am 1. Mai machten sich also in Lehrte 15 Personen mit zwölf Rollern plus einem Begleit-Auto und in Staßfurt 22 Personen mit 18 Motorrädern und einem Roller auf den Weg zum gemeinsamen Treffen. Die Begrüßung war sehr herzlich. Nach einem guten Mittagessen in der Gaststätte Reitlingstal kam spontan der Vorschlag für eine gemeinsame Fahrt durch die Südseite des Elm auf. Während der etwa 40 Kilometer langen Fahrt zeigte sich der Frühling von seiner schönsten Seite, und Fußgänger am Straßenrand winkten den Zweiradfahrern freundlich zu. Auf laut knatternden Rollern und bollernden Motorrädern kehrte die große Gruppe wieder in die Gaststätte Reitlingstal zu Kaffee und Kuchen zurück.
Noch herzlicher als die Begrüßung war der Abschied verbunden mit dem gegenseitigen Versprechen für ein baldiges Wiedersehen – eben gelebte Städtepartnerschaft, so der Bericht von Jürgen Tippe.