Arpker Sportjubiläum steht jetzt im Finale der Herzen!

Seit acht Tagen, alle voller Spaß und Spannung, hält das Sportjubiläum vor allem die Jugend in Bewegung. Beim Spaßbiathlon (unser Foto) war der älteste Teilnehmer aber 70 Jahre alt. Sonntagmorgen, nach der Fahnenweihe, ziehen alle Arpker SportlerInnen beim Festumzug durch das Dorf. (Foto: TSV Arpke/Sebastian Kobbe)

Auch an den Abschlusstagen ist purer (Bewegungs-)Spaß angesagt

LEHRTE/ARPKE (kl). Welches Wort werden die Chronisten zum 200-jährigen Bestehen des TSV „Germania“ Arpke, das ganz außer Zweifel steht, wohl für das derzeit gefeierte, überaus muntere und bewegungsfreudige 100-jährige Vereinsbestehen am meisten verwenden? Spaß natürlich, purer Spaß an Gemeinsamkeit und Sport. Dieser nämlich kennzeichnete die Sparten-Aktionen an den ersten acht Tagen der Festwoche, obwohl sie fast zur Hälfte noch bei Regenwetter stattfanden. Am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Juli, kommt nun die „Kür“ für den Gesamtverein – beim Abschlussball, Festumzug, der Fahnenweihe und auch dem Public Viewing der Viertelfinal-Begegnungen der Frauen-Fußball-WM wird das ganze Dorf auf den Beinen sein.
Selbst aus dem Nachbardorf Immensen, das paralell Schützenfest feiert, kamen BesucherInnen zum Regen-Wendepunkt am Mittwoch: Gut 350 sahen zwar noch unter dunklen Wolken, aber Roter Karte für den Dauerregen, den Dauersturm des torhungrigen U 23-Nachwuchses von Hannover 96 (Regionalliga) auf das Tor der Arpker (Bezirksliga), die sich aber mutig und durchaus offensiv wehrten.
Nachdem am Freitag die D-Jugend von 96 gegen die heimische ISA Lehrte-Ost einen weiteren Fußball-Höhepunkt setzte, gilt es am morgigen Sonntag ab 14.00 Uhr nur noch das wegen des Regens vor einer Woche abgebrochene Turnier der jüngsten G-Jugend nachzuholen. Hier gilt der Dank dem SV 06 Lehrte und dem SuS Sehnde, deren Mannschaften trotz der Ferien nochmal antreten.
Inzwischen aber scheint mehrheitlich die Sonne und haben die ArpkerInnen, wie beim Familientag mit Kinderturn- und Fußballjugendabzeichen am Donnerstag und dem großen Schauturnen am Freitag, nur noch Spaß. Den auch das Bosselturnier am heutigen Sonnabend von 11.00 bis 17.00 Uhr für alle ArpkerInnen (Team-Startgebühr für Kinder 2,50 Euro, Jugend 5 Euro und Erwachsene 7,50 Euro) verspricht.
Spaß hatten bei den Jubiläumsveranstaltungen bereits alle Generationen – gemeinsamer Treffpunkt zum Abschluss ist der Abschlussball am Samstag ab 20.00 Uhr zu Livemusik der beliebten „Shadow Boys“ (Eintritt im Vorverkauf fünf Euro, an der Abendkasse sechs Euro) und das gemeinsame Schauen des Viertelfinales der Frauen-Fußball-WM (auch die weiteren Begegnungen am Sonntag).
Am Sonntag schlägt mit der Standartenweihe ab 10.45 Uhr im Festzelt der TSV Arpke dann eine Brücke zum Beginn seiner Vereinsgeschichte – und zeigt ab 11.30 Uhr beim Umzug durchs Dorf nochmals seine seine Sport-Vielfalt.
Bei einem „Spätschoppen“ ab 13.00 Uhr klingt die Festwoche dann gemütlich mit Erbsensuppe, Kuchenbuffet und Jazzmusik aus.
Fraglich bleibt allenfalls, ob die Internetseite www.tsv-arpke.de wirklich alle Erinnerungsfotos des Jubiläums fassen kann. Keine Wünsche offen lässt auch die von Marita Ramke-Renken, Hartmut Michael und Stefan Wittke erstellte reich bebilderte Vereinschronik, deren Preis von zwei Euro angesichts der gebotenen Information übrigens ein absolutes „Schnäppchen“ ist.