Appell an Vernunft

Schutzmaßnahmen im Klinikum

BURGWEDEL-LEHRTE (r/gg). Besuche von stationär aufgenommenen Patienten sollen auf ein Mindestmaß reduziert werden, so die Mitteilung der KRH-Kliniken und weiter,  "Bei dieser empfehlenden Bitte handelt es sich angesichts der aktuellen Infektionslage um eine Vorsichtsmaßnahme, um unnötige Risiken für schwer kranke und teilweise immunsupprimierte Menschen zu vermeiden. Falls ein Besuch im Krankenhaus unbedingt nötig sein sollte, müssen beim Betreten des Hauses in jedem Fall die Hände mit den dort bereitstehenden Desinfektionsmitteln gereinigt werden.
Grundsätzlich gilt für Menschen, die den Verdacht haben, dass sie selber einen Infekt mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 haben, sich zunächst telefonisch bei ihrer behandelnden Hausarztpraxis zu melden. Vor einem Kontakt können dann entsprechende Schutzmaßnahmen eingeleitet werden. Bei leichter Symptomatik ist es unproblematisch zunächst im häuslichen Umfeld zu bleiben.