Anmeldung für Freibad nötig

Bädergesellschaft setzt auf Online-Verfahren

LEHRTE (r/gg). "Bisher gab es kaum Beanstandungen hinsichtlich der Abstandsregelungen in den Lehrter Bädern, dabei war allerdings die Auslastung in den Bädern auch noch nicht sehr hoch", so die Mitteilung von Otto Eckhard, Geschäftsführer der Bädergesellschaft.  Abstandsregelungen in den Warteschlangen seien nicht immer eingehalten worden. Die Erfassung der Besuchernamen bleibe zeitintensiv. Daher werde mit Beginn der Schulferien am 16. Juli auf Online-Anmeldung umgestellt; ab 6. Juli soll das Tool bereits nutzbar sein unter www.lehrter-baeder.de. Schwimmen ist dann nur noch möglich, wenn vorher eine Onlinereservierung erfolgt ist. Bis zu fünf Personen können in einer Anmeldung namentlich erfasst werden, der Einzelkartenkauf folgt.
Geplant ist, mit Beginn der Sommerferien, auch die Öffnungszeiten anzupassen. Die Öffnungszeiten für das Freibad Lehrte werden ab 16. Juli wie folgt aussehen:
montags bis sonntags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.
Die Öffnungszeiten für das Waldbad Arpke werden ab 16. Juli ebenfalls angepasst:
montags bis freitags von 6 bis 10 Uhr und von 14 bis 18 Uhr; samstags und sonntags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.
Nach wie vor gilt, dass in den Gebäuden das Tragen von einem Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben ist. Auch die Duschen und Umkleiden stehen aufgrund der räumlichen Situation in den Gebäuden nicht zur Verfügung. Die Duschen im Außenbereich und auch die Liegewiesen sind nutzbar.
Bei schönem Wetter findet auch ein Imbissbetrieb statt.
Im Schwimmerbereich der Becken wird im Kreis gegen den Uhrzeigersinn geschwommen. Dabei werden mehrere Bereiche eingerichtet, damit die verschiedenen Schnelligkeiten der Schwimmer abgebildet werden können.