Anerkennung für Ehrenamtliche

Anerkennung für die Ehrenamtlichen (von links): Khalil Daoud, Armin Albat, Regina Rüter, Peter Adler, Uta Meyer, Veronika Schulte, Achim Rüter und Selina Pohl mit Bürgermeister Frank Prüße (hinten). (Foto: Privat)

Bürgermeister Frank Prüße würdigt Engagement

LEHRTE (r/gg). “Ehrenamt ist Gold wert” - so lautet der Text auf den Urkunden, die Lehrtes Bürgermeister Frank Prüße acht Ehrenamtlichen der Initiative “Lehrte hilft” überreicht hat. Die damit verbundenen goldenen Ehrenamtskarten werden für besonderes, langjähriges Engagement verliehen. Mit der Karte sind zahlreiche Vergünstigungen für Eintrittskarten im kulturellen Bereich in ganz Niedersachsen, aber auch im Lehrter Schwimmbad verbunden.
Frank Prüße bedankt sich bei den Ehrenamtlichen für Ihren herausragenden Einsatz von mehr als 250 Stunden über die Zeit von drei Jahren. “Das ist fast ein ganzer Arbeitstag pro Woche, wenn man das mal umrechnet”, sagt er. Im Gespräch zwischen den Anwesenden wird deutlich, dass sich die Arbeit bei “Lehrte hilft” im Zeitablauf verändert hat: “Im Jahr 2015 stand die akute Nothilfe im Vordergrund. Jetzt geht es um Integration, Sprache, Beruf und Miteinander”, sagt Achim Rüter als Sprecher von “Lehrte hilft”. Seine Kollegin Veronika Schulte ergänzt, dass im Montagscafé unterschiedliche Menschen auf ganz einfache Art und Weise miteinander in Kontakt und in das Gespräch kommen. “Es ist immer eine bunte Mischung aus unterschiedlichen Ländern und von Jung und Alt mit dabei”. Die in zwei Grundschulen eingerichteten Müttercafés sprechen geflüchtete Frauen an. Hier gibt es Hilfe, um sich in Lehrte besser zurechtzufinden. Die Angebote von “Lehrte hilft” werden unverändert gut angenommen. Weitere Ehrenamtliche sind daher im Montagscafé herzlich willkommen - wer Interesse hat, kann spontan immer montags um 15 Uhr beim Roten Kreuz an der Ringstraße vorbeikommen. Für weitere Verstärkung sind die zahlreichen Aktiven bei "Lehrte hilft" immer dankbar. Ehrenamtlicher Einsatz zahlt sich hier besonders aus - durch gemeinsame Erlebnisse, sinnstiftend verbrachte Zeit und auch durch das positive Feedback der Menschen, für die man sich einsetzt.
Weitere Ehrenamtliche im Roten Kreuz, auch aus den Bereichen Jugend, Sport und Schule, haben für ihr Engagement eine Ehrenamtskarte erhalten. Bürgermeister Prüße überreichte neben Karte und Urkunde auch einen Bildband über die Stadt Lehrte sowie die offizielle Ehrenamtsnadel.