An drei Tagen lockt der Drei-Dörfer-Weihnachtsmarkt Aligse

Viele fleißige Hände errichteten bereits am vergangenen Samstag das romantische Budenrund am Aligser Dorfteich. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Festplatz Aligse Unter den Eichen |

Im Budenrund am Dorfteich gibt es nur selbstgefertigte Artikel

LEHRTE/ALIGSE (kl). Viele fleißige Hände haben schon in den vergangenen Monate in den drei Ortschaften Aligse, Kolshorn und Röddensen gewerkelt und gebastelt, um die 14 Holzbuden des romantischen Weihnachtsmarktes des Vereins der drei Dorfgemeinschaften an diesem Wochenende unter den Eichen am Aligser Dorfteich zu bestücken. Beim Aufbau und Beleuchtung der bereits im Schmuck von Lichterketten erstrahlenden Budenstadt zeigten am vergangenen Wochenende zahlreiche Helfer ihre in mittlerweile 19 Jahren erworbene Erfahrung.
Der Drei-Dörfer-Weihnachtsmarkt öffnet am Freitag, 30. November, von 16.00 bis 20.00 Uhr seine Pforten und will sich auch am Samstag und Sonntag, jeweils von 15.00 bis 20.00 Uhr, wieder durch seine besondere familiäre Atmosphäre auszeichnen. Schon am Freitag ab 10.00 Uhr werden etwa Kindergartenkinder und Erstklässler die Weihnachtsbäume mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck dekorieren - wie hier überhaupt nur Selbstgefertigtes angeboten wird!
Die auf dem Markt erwirtschafteten Erlöse geht ausschließlich an Vereine, Kindergärten und Bedürftige der drei teilnehmenden Dörfer.
Für den Sofortgenuss beim Weihnachtsmarkt gibt es Süßes, Saures, Fettes, Warmes und auch Hochprozentiges. Darüber hinaus bieten die Pfadfinder wieder Gebackenes und alkoholfreie Getränke an.
Ein Nostalgiekarussell steht für die jüngsten Gäste kostenlos zur Verfügung und an jedem der drei Weihnachtsmarkt-Tage beschert ab 17.00 Uhr der Nikolaus. Am Samstag wird sich auch ein Clinic-Clown unter die Besucher mischen und diese unterhalten.
Im Kindergartenzelt wird am Sonnabend und Sonntag Kasperletheater gespielt und werden Weihnachtsgeschichten und Märchen vorgelesen. Am Freitag spielt zudem ein Posaunenchor weihnachtliche Weisen.