Am Schützenfest-Sonntag heißt es „Ahlten macht Musik“

Die Leiter der beiden Ahltener Orchester, Andreas Wulf vom Flötenorchester (rechts am Bogen), und Frank Heinrich von den "Ahltener Musikanten" (links am Bogen) probierten sich bei dem Bogenschuss-Pokalwettbewerb an dem für sie ungewohnten Sportgerät. (Foto: Flötenorchester Ahlten)

Beide Orchester übten bei Pokalwettbewerb mit Pfeil und Bogen

AHLTEN (r/kl). Der Sommer ist auf seinem Höhepunkt und damit ist auch die Zeit für die Vorbereitungen auf das Volks- und Schützenfest Ahlten. Dafür begaben sich jetzt die Musiker/innen des Flötenorchesters "Rhythm & Flutes" und der „Ahltener Musikanten“ auf ungewohntes Gebiet.
Auf der Bogensportanlage der Schützengesellschaft Ahlten wurde erstmals der Ahltener „Musik-Pokal“ ausgeschossen. Alle teilnehmenden Musiker durften sich mit Pfeil und Bogen einmal wie Robin Hood in den Wäldern von Sherwood Forrest fühlen.
Dafür wurden gemischte Teams, mit phantasievollen Namen ausgelost. Vor dem finalen Wettkampf „Alle ins Gold“ gab eine professionelle Einweisung und die Möglichkeit, einige Probepfeile abzuschießen.
Neben diesem Freizeit-Spaß und vielen Auftritten befinden sich beide Orchester seit Wochen in intensiven Proben auf eine gemeinsame Veranstaltung: Unter dem Motto „Ahlten macht Musik“ werden am Sonntag, 24. August, dem „Schützenfest-Sonntag“, beide Ahltener Orchester ab 16.30 Uhr ein gemeinsames Konzert im Festzelt geben. Unter der Leitung von Dorothee Bock und Martin Hartmann werden etwa 100 Musiker/innen die Bühne füllen und ihr Können mit einem gemeinsamen Programm präsentieren.
Während des Konzerts wird es für die Musiker/innen doppelt spannend, denn auch das Siegerteam beim Ahltener „Musik-Pokal“ wird bekanntgegeben.


Bildunterschrift: Die Leiter der beiden Ahltener Orchester Andreas Wulf vom Flötenorchester (rechts am Bogen) und Frank Heinrich von den Ahltener Musikanten (links am Bogen) probieren sich an einem für sie ungewohnten Sportgerät