Am Empfang in Berlin teilgenommen

Bundespräsident Frank-Walter-Steinmeier und Reinhard Nold bei der Feier zur Deutschen Einheit in Berlin. (Foto: DGB/privat)

Lehrter DGB-Vorsitzender war beim Bürgerfest

LEHRTE (r/gg). Der Vorsitzende des DGB-Ortsverbandes, Reinhard Nold, wurde als Mitglied der niedersächsischen Bürgerdelegation zum Empfang beim Bundespräsidenten während der Feier zur Deutschen Einheit in Berlin ausgewählt. Das diesjährige Veranstaltungsmotto lautete „Nur mit Euch“.
Torsten Hannig, Geschäftsführer der DGB-Region Niedersachsen-Mitte, freut sich, dass Reinhard Nold auf diese Weise für seine gewerkschaftliche Arbeit gewürdigt wird: „Es ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren und ich bin der festen Überzeugung, dass sich durch sein herausragendes Engagement die Arbeit des DGB in Lehrte derart stark entwickeln konnte. Der DGB-Ortsverband hat unter seiner Leitung durch regelmäßige Informationsveranstaltungen zur politischen Willensbildung beigetragen und das gesellschaftspolitische Leben in Lehrte erheblich bereichert“. Die Veranstaltungen zum 1. Mai haben in den vergangenen Jahren eine überregionale Reichweite erzielt, denn „Reinhard Nold hat mit seinen Kollegen die Maikundgebung in Lehrte zur zweitgrößten Kundgebungen in unserer gesamten Region entwickelt. Nur in der Landeshauptstadt Hannover haben wir mehr Teilnehmende“, sagt Torsten Hannig.
Nach dem Festakt wurden die Delegationsmitglieder von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfangen. Reinhard Nold hat die Gelegenheit genutzt, um mit den Gästen,  Bundes- und Landespolitiker, in das Gespräch zu kommen. Unter anderem hat er mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Claudia Roth und dem stellvertretenden niedersächsischen Ministerpräsident Bernd Althusmann gesprochen. Hier hat Nold gewerkschaftliche Themen angesprochen und Einladungen für die kommenden Maikundgebungen in Lehrte platziert.