"Alles ist nachprüfbar"

Erste Bilanz zum DRK-Textzentrum

Lehrte (gg). Längst ist das Schnelltest-Zentrum in der Turnhalle Friedrichstraße wieder geschlossen. Auf Marktspiegel-Nachfrage gibt Organisator Achim Rüter, DRK-Ortsvereinsvorsitzender, Auskunft zu "ein paar Kennzahlen". Demnach seien rund 4.000 Bürger in knapp zwei Monaten, 39 Öffnungstage mit 3.000 Arbeitsstunden, vorstellig geworden, um einen Schnelltest zu bekommen. Gearbeitet hätten 49 Helfer, ehrenamtlich, im Alter zwischen 15 und 83 Jahre. Bewusst habe man sich für eine Dokumentation auf Papier, statt elektronisch, entschieden. Alles sei nachprüfbar. Achim Rüter schreibt: "Die Helfer haben viel Lob und Anerkennung für die Freundlichkeit, den gut organisierten Prozess, die Sauberkeit und positive Atmosphäre bekommen. Das Schneltest-Zentrum wurde durch die Firma Miele unterstützt, die täglich die Einsatzkleidung der Helfer gewaschen hat. Ferner wurde ein Luftreinigungssystem für den Aufenthaltsraum zur Verfügung gestellt, dass jetzt erstmal im Veranstaltungsbereich des Rotkreuz-Zentrums zum Einsatz kommt. Der Obsthof Nöhre hat den Helfern regelmässig eine Kiste Äpfel aus heimischer Produktion zur Verfügung gestellt."