Aktionen verschoben

Müllsammlung und Insektenschutz später

LEHRTE (r/gg). Der Verein Stadtmarketing verschiebt die Müllsammelaktion „Lehrte putzt sich raus“, die für Freitag, 27., und Samstag, 28. März, geplant war, auf unbestimmte Zeit. "Wenn es die Voraussetzungen erlauben wird die Aktion im Herbst nachgeholt", so die Mitteilung der Geschäftsführerin Sonja Truffel. Gestoppt wurde zudem die Gemeinschaftsaktion „Lehrte blüht auf“ vom Arbeitskreis „Stadt & Natur erleben“ und vom Nabu zum Insektenschutz. Dafür liegen bereits 5.000 Tüten mit Blütensaat bereit, die eigentlich schon längst verteilt sein sollten. „Helfen Sie mit, unsere Stadt zum Blühen zu bringen.“ Unter diesem Motto sollten die speziellen Saatmischungen im Garten oder Blumenkasten auf Terrasse oder Balkon gesät werden. Eine Tüte mit vier Gramm Samen reicht für zwei Quadratmeter Fläche und kann im Frühling oder Spätsommer ausgesät werden. Nabu und der Verein Stadtmarketing wollten mit dieser Aktion nicht nur etwas für Insekten tun, sondern auch auf ihre Arbeit hinweisen. Auch sollte dies für aktive Mitgliederwerbung und für Mitarbeit in den Arbeitsgruppen werben. Sonja Truffel kündigt an: "In der Innenstadt und bei Veranstaltungen werden der Arbeitskreis und der Nabu mit Ständen für diese Aktion werben und Samentüten verteilen, sobald es die Lage, nach der Virus-Verbreitung, wieder zulässt."