Ahltener Unverzagte führen neue Komödie zehn Mal auf

Die „Unverzagten“ (v.l.) Tanja Pareigis, Klaus Garms und Heike Wellmeyer in einer der Spielszenen ihrer neuen Komödie „Ein paar Pfund zuviel“. (Foto: Unverzagte/Annegret Böhme)

Dreiakter „Ein paar Pfund zuviel“ hat am 22. Oktober Premiere

LEHRTE/AHLTEN. Die Ahltener Laienspielgruppe „Die Unverzagten“ spielt in diesem Jahr die Komödie „Ein paar Pfund zuviel“ von Klaus Kessler und Jan-Christoph Matthies. Premiere des vergnüglichen Dreiakters ist am Freitag, 22. Oktober, um 19.30 Uhr in der Grundschule Ahlten. Es folgen weitere neun Aufführungen, darunter auch an den angestammten Spielstätten in Lehrte, Sehnde, Misburg und Altwarmbüchen.
Zum Inhalt: „Was kann schöner sein, als einen traumhaften Sommer auf der Insel Norderney zu verbringen und zugleich ohne Stress auch noch überflüssige Pfunde loszuwerden?“ – So jedenfalls wirbt der Werbeprospekt der Diätklinik der Frau von Stemmann. Aber die Realität sieht ja häufig ganz anders aus – und so ergeht es auch den fünf Besuchern dieser Institution zum Abnehmen.
Alle starten mit den besten Vorsätzen in die Urlaubswochen – aber Vorsätze bleiben bekanntlich schnell auf der Strecke, wenn der Alltag ganz anders aussieht als geplant. Das beginnt schon damit, dass man sich die „Mit-Kurenden“ ja leider nicht aussuchen kann – und die Boutiquebesitzerin Gabi Bauer, die „Landwirtschaftsfachfrau“ Heidi Krämer und die Schauspielerin Melanie Witten würden freiwillig niemals zusammen Urlaub machen.
Aber damit nicht genug: Die gestrenge Frau von Stemmann erweist sich als wahrer Höllenhund, wenn es darum geht, den Damen die kleinen Extra-Portionen Schokolade zu entziehen.
Und als dann auch noch die Rentnerin Luise Müller mit ihrem Sohn Peter auftaucht, gerät alles gänzlich außer Kontrolle – denn schließlich ist die Kurklinik eigentlich nur für Frauen gedacht.
Aber da Luise meint, ihren Peter auf keinen Fall allein lassen zu können (obwohl der mit 45 Jahren durchaus als erwachsen gelten kann), muss der Junge mit. Und damit kommt zur überall versteckten Schokolade eine weitere „Versuchung“ für die drei Damen ins Haus. Und der komödiantische „Stress“ ist damit vorprogrammiert …
Weitere Aufführungen in nach der Premiere am 22. Oktober folgen in der Aula der Grundschule Ahlten am Samstag, 23. Oktober, ab 15.00 Uhr (mit großem Torten-
und Kuchenbuffett ab 14.00 Uhr) und am Samstag, 23. Oktober, ab 19.30 Uhr (mit den „Ahltener Musikanten“), am Freitag, 29. Oktober, ab 19.30 Uhr, und am
Samstag, 30. Oktober, ebenfalls ab 19.30 Uhr.
Danach gehen die „Unverzagten“ auf Tournee in die nähere Umgebung und spielen am Samstag, 6. November, ab 19.30 Uhr im Schulzentrum Altwarmbüchen, am Samstag, 13. November, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Misburg, am Samstag, 20. November, ab 15.00 und um 19.30 Uhr Uhr im Kurt-Hirschfeld-Forum Lehrte sowie am Samstag, 27. November, ab 19.30 Uhr im Forum der KGS Sehnde.
Der Kartenvorverkauf für Ahlten und Lehrte hat in der Filiale der Volksbank eG in Ahlten und in der Voba-Hauptgeschäftsstelle Lehrte bereits begonnen, ebenso wie für die Aufführung in Sehnde im Büro des Kulturvereins im Rathaus Sehnde (Zimmer 111).