Ahltener Schützenkönig ist doppelter Deutscher Meister!

Die erfolgreichen Deutschen Meister des Behinderten Sportverbandes im Bogenschießen (v.l.): Siegfried Heß, Hubertus von Schilling und Helmut Fünder von der Schützengesellschaft Ahlten. (Foto: SG Ahlten)

DBS-Bundestitel auch mit der Ahltener Bogen-Mannschaft

LEHRTE/AHLTEN (r/kl). Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte der Schützengesellschaft Ahlten gab es einen Start ihrer Bogenschützen bei der Deutschen Meisterschaft des Behinderten Sportverbandes (DBS) in Könitz - und einen Bundestitel für ihren diesjährigen Schützenkönig Hubertus von Schilling!
Geschossen wurden zwei Mal 36 Pfeile über eine Distanz von 70 Meter mit einer Auflagengröße von 122 Zentimeter.
Hubertus von Schilling wurde Deutscher Meister in der Altersklasse AB Recurve mit 568 Ringen. Den zweiten Platz belegte Dieter Stegmaier (BSG Bad Pyrmont) mit 506 Ringen und den dritten Platz belegte Wilfried Tiefenbacher (SG Höchstädt) mit 487 Ringen.
Den 6. Platz belegte Helmut Fünder mit 518 Ringen und Siegfried Heß den 13. Platz mit 456 Ringen, beide schossen in der Seniorenklasse AB Recurve.
Hubertus von Schilling, Helmut Fünder und Siegfried Heß wurden in der Mannschaftswertung Recurce mit 1542 Ringen ebenfalls Deutscher Meister vor BS Opladen mit 1531 Ringen und den dritten Platz belegte SV Hochstädt mit 1476 Ringen.
Hubertus von Schilling (A-Trainer Bogen DSB) ist nicht nur Schütze sondern auch Trainer von Helmut Fünder und Siegfried Heß.
Der Deutsche Doppel-Meister nach seinem Erfolg: "Wir haben zielgerichtet seit April auf diese Deutsche Meisterschaft hingearbeitet. Der Erfolg dieser Mannschaft liegt darin, dass wir ein Team sind und viel zusammen trainieren.
HelmutFünder und Siegfried Heß: "Wir sind stolz auf unseren ersten Deutschen Meistertitel in der Mannschaft und natürlich auch auf Hubertus Einzeltitel. Hubertus hat uns dazu gebracht beim Behinderten Sportverband mitzuschießen, es hat sich für uns gelohnt".