"Ahlten blüht wieder auf"

Anwohner Berthold Jöhrens freut sich über die Frühlingsboten. (Foto: Günter Friedrich)

Engagement für die Ortschaft sichtbar

Ahlten (r/gg). Zu den Ansichten, die Ahlten derzeit bietet, gibt es eine Stellungnahme vom Verein "Lebendiges Ahlten": Lange und teils kontrovers hat sich die Ahltener Ortspolitik mit der Neugestaltung der Backhausstraße beschäftigt. War sie doch mit den naturnahen Seitenrändern und den im Frühjahr blühenden Bäumen und Sträuchern ein echter Hingucker. Dafür nahm mancher gern den schlechten Zustand der Fahrbahn und marode oder fehlende Fußwege in Kauf. Gemeinsam mit der Verwaltung und unter Einbeziehung der Anwohner war es jedoch gelungen, eine einvernehmliche Planung zu finden, die auch die früher vorhandene Begrünung aufnahm. So wurden nach Fertigstellung der Fahrbahnabschnitte in den zahlreichen Beeten nicht nur 60 Zierkirschen, Rotdorn- und Amberbäume, sondern auch etliche Blühsträucher wie Sternmagnolien und Sommerflieder eingeplant und in den letzten beiden Jahren gepflanzt. Die Bäume sind zwar noch kahl, die Sträucher beginnen aber schon zu blühen."
Auf Veranlassung des Vereins "Lebendiges Ahlten" wurden nun noch zusätzlich Osterglocken, Narzissen, Primeln und andere Frühblüher in die Beete gesetzt. Die vom Ortsrat bezuschusste dekorative Pflanzung hat das Grünflächenamt der Stadt übernommen, das sich auch um die Pflege kümmert. Ein buntes Bild ergibt sich deshalb schon jetzt zu Frühlingsbeginn. "Machen Sie doch mal einen Spaziergang entlang der Backhausstraße, empfiehlt Christine Ahrens, Vorsitzende des Vereins "Lebendiges Ahlten", die sich täglich an dem Anblick erfreut. Aber auch an der Planetenstraße, der Hannoverschen Straße und im Park im Wiesengrund blüht es wieder frühlingshaft. Hier hatte der Verein in den vergangenen Jahren Pflanzaktionen durchgeführt.
Eigentlich sollte „Ahlten blüht auf“ das Motto des Ahltener Maifestes im Jahr 2020 sein, das ebenso wie 2021 den Corona-Beschränkungen zum Opfer fiel. In diesem Jahr will der Verein aber einen Neustart wagen. Auf ein Motto haben sich die teilnehmenden Vereine und Organisationen schon geeinigt. Vereinssprecher Günter Friedrich schreibt: "Im Hinblick auf die hoffentlich bald überstandene Pandemie einerseits und die Blütenpracht an der Backhausstraße andererseits heißt es nun leicht abgewandelt: Ahlten blüht wieder auf.“