Adventskalender mit Musik

Matthäus-Kantorin Birgit Queißner lädt ein

Lehrte (r/gg). Zum ersten Mal seit vielen Jahren findet kein Oratorium oder Adventssingen in der Matthäuskirche statt. Auch das eigentlich für das Weihnachtsmarkt-Wochenende von der Kantorei geplante musikalische Format „Singen schenken“, bei dem in der Matthäuskirche gemeinsam advent- und weihnachtliche Lieder gesungen werden, fällt weg.
Kantorin Birgit Queißner möchte auch in diesem Jahr gemeinsam mit anderen Musizierenden den Advent mit musikalischen Leckereien füllen. Es sollen in veränderter kleiner Form feine "musikalische Lied-Geschenke" auf den Weg gehen: So kann jeden Tag auf der Internetseite der Lehrter Matthäuskirchengemeinde ein Türchen eines musikalischen Adventskalenders geöffnet werden. Dahinter verbirgt sich täglich ein anderes Lied zum Mitsingen - oder auch einfach nur zum Anhören. Hier geht es nicht um Arien aus dem Weihnachtsoratorium oder eine Pastorale sondern um altvertrautes und lieb gewordenen Liedgut. Bunt ist der Adventskalender gedacht: Lieder für Kinder oder Erwachsene, diese gesungen oder rein instrumental. Bunt zeigt sich auch die Liste der Beteiligten: Mit dabei sind beispielsweise die Omni-Musikschule, Instrumentalisten aus der Region Hannover, Mitglieder des Posaunenchores oder einzelne Chormitglieder beginnend bei den Kleinsten bis hin zum Erwachsenenchor. Ensemble-Singen kann es auf Grund der Probenbedingungen nicht sein, dafür das musikalische Geschenk einzelner für andere.
„Schön, dass so schnelle und befürwortende Zusage von den Beteiligten kam“, sagt Kantorin Birgit Queißner, deren Arbeit in diesem Jahr wie in vielen Bereichen anderer Menschen auch von unerwarteten und immer wieder neu und kurzfristig anzupassender Bedingungen geprägt ist. „Seit letzter Woche sind wir am Einspielen. Vielleicht kommt auch noch der eine oder die andere Mitwirkende als Überraschung zum Mitmachen hinzu, das werden die nächsten Tage zeigen. Es ist ein Jahr in dem vieles an Vertrautem nicht möglich ist. Auf den Weg bringen möchte ich etwas, was uns vielleicht dennoch das Wundersame dieser Zeit spüren lassen kann – in stiller und etwas anderer aber mit den alten Liedern auch etwas Vertrautes und Beständiges."
Anklicken kann man die Türchen ab dem ersten Adventssonntag auf der Internetseite https://www.matthaeus-lehrte.de.