Adventlicher „Budenzauber“ im „Neuen Zentrum“ Lehrte

Geselliger Treffpunkt: Die von Augenoptikermeister Alexander Eilers (Mitte) spontan intiierte Glühweinbude im „Neuen Zentrum“ am Lehrter Bahnhof. (Foto: Walter Klinger)

Kleines Budendrund entwickelte sich zum geselligen Treffpunkt

LEHRTE (kl). Eine spontane Idee, die in der Adventszeit im „Neuen Zentrum“ am Lehrter Bahnhof bereits viel Freude bereitet hat: Augenoptikermeister Alexander Eilers überzeugte seine dortigen Einzelhandelskollegen vom vorweihnachtlichen „Budenzauber“ mit einer Glühweinbude und kräftigenden Snackangeboten, einer Schmalzkuchenbäckerei und einem Süßigkeitenwagen.
Jeweils im Wechsel besetzten die Kaufleute die kommunikative Glühweinbude, wobei mehrheitlich das Team von Brillen-Förster für die freundliche Standbesetzung sorgte. Zum Bedauern der Beteiligten endet diese Aktion am heutigen Samstag, da die Holzbude für den Lehrter Weihnachtsmarkt (vom 9. bis zum 11. November an der Matthäuskirche am Markt) benötigt wird.
Die Schausteller mit der Schmalzkuchenbäckerei und dem Süßigkeitenangebot bleiben jedoch noch am Tunnelausgang des Bahnhofes in das „Neue Zentrum“. Wo außerdem natürlich auch viele der Geschäftsleute für kleine Nachereien und Überraschungen auch an den kommenden Adventssonntagen sorgen.
Super fand auch Stadtmarketingvorsitzender Udo Gallowski das adventliche Mini-Budenrund. Das, ginge es nach seinen BesucherInnen, auch im nächsten Jahr wieder zur geselligen Rast beim Advents-Einkaufsbummel einladen wird …