33-Jährige fährt gegen Hauswand

Hoher Schaden bei Trunkenheit am Steuer

Lehrte (r/gg). Samstagabend gegen 21 Uhr gab es einen Unfall auf der Osterstraße. Nach einem Streit im privaten Bereich setzte sich eine 33-jährige Lehrterin in ihren VW-Up und fuhr los. Unmittelbar nach dem Anfahren verlor sie die Kontrolle, fuhr in einen angrenzenden Gartenzaun, durchbrach diesen und fuhr gegen eine Hauswand. Auf dem Grundstück zwischen Zaun und Hauswand traf sie mit dem Auto noch einen Gas-Grill und eine Gartentruhe, die ebenfalls beschädigt wurden. Die VW-Fahrerin war nicht angeschnallt. Beim Aufprall platze ihre Lippe auf und ein Zahn brach ab. Der Atemalkoholtest zeigte 1,41 Promille an. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein sichergestellt und es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.
Der Schaden an dem PKW wird auf 7.500 Euro, der entstandene Fremdschaden auf 3.500 Euro geschätzt.