10. überregionales „Kunst-Forum“ in Lehrte

Bis ins Foyer und die Flure des Kurt-Hirschfeld-Forums erstreckt sich das handverlesene Angebot des jetzt schon traditionellen „Kunst-Forums Lehrte“. (Foto: Archiv/Klinger)
 
Ist stolz auf das Ausstellungsjubiläum und eine Beteiligung wieder aus dem ganzen Bundesgebiet an seinem „Kunst-Forum“: Rainer „Gori“ Gorisch. (Foto: Atelier Gorisch)

Rainer „Gori“ Gorisch hat 60 handverlesene KünstlerInnen zu Gast

LEHRTE (r/kl). Die Auswahl macht es: Nun bereits zum 10. Mal hat am Sonnabend, 30. Oktober (12.00 bis 18.00 Uhr), und am morgigen Sonntag, 31. Oktober (11.00 bis 18.00 Uhr, parallel zum Familieneinkaufs-Sonntag), der Lehrter Künstler und austellungsmacher Rainer „Gori“ Gorisch bei seinem beliebten „Kunst-Forum“ KünstlerkollegInnen aus dem gesamten Bundesgebiet zu Gast. Besonders die große Auswahl an Techniken und Stilen besticht auch beim „10. Lehrter Kunst-Forum“. Die Kunstliebhaber der hiesigen Region sollten sich die Jubiläumspräsentation mit den anspruchsvollen Arbeiten nicht entgehen lassen.
Die weit über die Region hinaus bekannte Präsentation lädt in die Welt der Kunst und des Kunsthandwerks ein und verspricht auch in diesem Jahr ein spannendes Wochenende für die Besucher im großzügigen Ambiente des Kurt-Hirschfeld-Forums (im großen Saal mit Bühne und im Foyer) zu werden.
An beiden Tagen wird es die ungebändigte Schaffenskraft und eine ganz besondere Ideenvielfalt bei dem vorweihnachtlichen Künstlertreffen zu bewundern geben. Gerne lassen sich die Künstler und Kunsthandwerker in Gespräche mit Besuchern über ihr leidenschaftliches Schaffen verwickeln.
Die verschiedensten Techniken der Malerei werden auch erlebbar gemacht. Die schönen Künste sind in der Acrylmalerei und in Bildobjekten zu entdecken. Modedesign und Accessoires, Holz-Skulpturen, Holz-Design und Drechselarbeiten, da ist für alle Kunstliebhaber etwas dabei.
Da gibt es ausgefallene Metallkunst, kinetische Metallobjekte, Glaskunst oder Mosaike zu erleben. Da werden moderne Ledertaschen, originelle Lichtobjekte, anspruchsvolles Schmuckdesign in Gold, Silber, Zinn und Porzellan präsentiert, eine gute Gelegenheit nach individuellen Geschenken zu suchen. Auch „Gori“ selbst ist mit seinen abstrakten Bildern und mit seinem beliebten Textildesign zu sehen.
Weiter umfasst das breit gefächerte Spektrum der diesjährigen Ausstellung edle handgewebte Unikatschals, Kindermode, Raku-Keramik, Zier- und Gebrauchskeramik, Buchbindearbeiten, ausgefallene Spiegel, Naturseifen, Schatztruhen, Spieluhren, Wohnaccessoires, vorführendes Handwerk und die beliebten Gruß und Weihnachtskarten der Unicef.
Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt die Gastronomie des Kurt-Hirschfeld-Forums. Der Eintritt beträgt zwei Euro (Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt).
Das Kunst-Forum öffnet am Sonnabend von 12.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr seine Pforten. Am Sonntag dürften sich dieses besondere Angebot und der letzte verkaufsoffene Sonntag in der Lehrter City wie in den vergangenen Jahren vorteilhaft ergänzen.
Die Besucherinnen können sich auf diese KünstlerInnen und Arbeiten freuen: Anmeldungen: Kunst-Forum Lehrte 30. + 31. Oktober 2010


Klaus Backhaus (Metallkunst), Bea & Mai (Accessoires + Bekleidung), Birgit Beyerle (Fruchtaufstriche), Knut Botter (Silberschmuck), Ingeborg Draak (Lederhandtaschen), Dr. Z. El-Akhras (Holzdesign), Reiner Fischer (Kinetische Metallobjekte), Gudrun Franz (Mosaikarbeiten), Rainer Gorisch (Acrylbilder und Textildesign), Marianne Graf (Raku-Keramik) Nadeshda Horte (Handgebundene Bücher), Elke Koch (Goldschmuck) Knut und Karola Krüger (Holzskulpturen), Elke Lange ( Lampendesign - handbemalt), San Linnert (Acrylmalerei), Hilarius Lux (Intarsien - moderne Tische), Ina Milde (Porzellanschmuck), Ernst Nolte (Drechselarbeiten - Spielzeug), Wolfgang Raschke (Goldschmuck), Harald Reinecke (Bildobjekte und Spiegel), Reinhold Rieger (Glasbläserarbeiten), Nancy Schäfer-Heinke (Gebrauchskeramik), Friedrich Schlums (Drechselarbeiten und Schaudrechseln), Susanne Schuster (Wohnaccessoires), Ute Schwarz (Gebrauchskeramik und Porzellanplatten auf Holz), Gisela Schweikard (Blüten-Collagen), Carola Sommers (Schatzruhen, Spieluhren), Irene Steinack-Tiedemann (Kinderbekleidung), Christoph Stengel (Zinnschmuck), Taube, Henning (Buchbindearbeiten - Papiergestaltung), Unicef Gruppe Südheide (Grußkarten, Kalender u.v.m.), Petra Wehmeyer (Handgewebte Unikat-Schals) und Brigitte Zische (Lampendesign).