Besuchen Sie die Marktspiegel-Geschäftstelle: Marktstraße 16, 31303 Burgdorf • Telefon (0 51 36) 89 94-0
Öffnungszeiten: Mo. 12:00–18:00 • Di. 10:00–16:00 • Mi. 12:00–18:00 • Do. 10:00–16:00 • Fr. 12:00–18:00

Nachwuchsmannschaft ungeschlagen

Die Mannschaft des Schachklubs Lehrte 3 (hinten von links): Anton Weigand, Gia Bao Thieu, Nils Haselhorst, Christopher Raulf und Tobias Brockmeyer; Gia Luat Thieu (vorne, von links), Mannschaftsführer Jonathan Roßberg und Jonas Walther.
  • Die Mannschaft des Schachklubs Lehrte 3 (hinten von links): Anton Weigand, Gia Bao Thieu, Nils Haselhorst, Christopher Raulf und Tobias Brockmeyer; Gia Luat Thieu (vorne, von links), Mannschaftsführer Jonathan Roßberg und Jonas Walther.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Gabriele Gosewisch

Lehrte (r/gg). Der siebte von neun Schach-Spieltagen im Erwachsenen-Spielbetrieb wurde ausgetragen. Die Corona-Auswirkungen lassen langsam nach. Fast alle Begegnungen konnten ausgespielt werden. Lediglich ein Match wurde im Bezirk Hannover abgesagt.
Für den Schachklub Lehrte ist der Saison-Endspurt ganz entscheidend: Die erste Mannschaft konnte in der Oberliga ihren ersten Sieg der Saison gegen den favorisierten SV Werder Bremen 3 mit 4,5 zu 3,5 erzielen. Doch der Sieg könnte wertlos sein: Das rettende Ufer (Platz acht) ist trotzdem nicht mehr zu erreichen. Stattdessen müssen die Lehrter am letzten Spieltag auf Schützenhilfe aus der zweiten Bundesliga vom SV Lingen hoffen. Falls der SV Lingen in der zweiten Bundesliga die Klasse halten sollte, gäbe es in der Oberliga Nord-West nur einen statt zwei Absteiger und Lehrte wäre gerettet.
Deutlich besser sieht es für die Nachwuchsmannschaft SK Lehrte 3 aus. In der Verbandsliga Süd gelang der dritten Mannschaft, die mit einem Altersdurchschnitt von 26 die mit Abstand jüngste Mannschaft der Liga stellt, zwei Spieltage vor Schluss die Sensation: Mit einem 5-3 Sieg gegen SV Freibauer Wedemark gelang dem Team der siebte Sieg im siebten Spiel und steht damit uneinholbar an der Tabellenspitze und wird nächste Saison in der Landesliga spielen, obwohl das Team auf dem Papier aufgrund der Spielstärke eher gegen den Abstieg spielen sollte. Dem theoretisch stärkeren, aber ersatzgeschwächten SK Lehrte 2 gelang in derselben Liga gegen den SV Springe noch ein 4-4 Unentschieden. SKL 2 steht damit auf dem siebten von zehn Plätzen, hat jedoch noch ein Nachholspiel zu absolvieren.
Lehrte 4 spielte 4-4 gegen den SK Anderten in der Bezirksliga. SKL 5 festigte mit dem 7-1 Kantersieg gegen SF Barsinghausen 2 seine Tabellenführung in der Kreisliga West. Die Mannschaften 7 bis 9 verloren ihre Begegnungen.
Der nächste Spieltag findet am Sonntag, 19. Juni statt. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite sk-lehrte.de.

Autor:

Gabriele Gosewisch aus Lehrte

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.