Besuchen Sie die Marktspiegel-Geschäftstelle: Marktstraße 16, 31303 Burgdorf • Telefon (0 51 36) 89 94-0
Öffnungszeiten: Mo. 12:00–18:00 • Di. 10:00–16:00 • Mi. 12:00–18:00 • Do. 10:00–16:00 • Fr. 12:00–18:00

Lehrpfad Ackerkulturen

Aktiv für den Lehrpfad (von links): Hans-Werner Detmering (vorn), Willy Goronczy, Wolfgang Röbber und Hans-Joachim Deneke-Jöhrens.
  • Aktiv für den Lehrpfad (von links): Hans-Werner Detmering (vorn), Willy Goronczy, Wolfgang Röbber und Hans-Joachim Deneke-Jöhrens.
  • Foto: Verein Stadtmarketing
  • hochgeladen von Gabriele Gosewisch

Lehrte (r/gg). Südlich des Wohngebiets Köhlerheide, liegt der Lehrpfad Ackerkulturen. Der Arbeitskreis „Stadt & Natur erleben“ (AK) im Verein Stadtmarketing (SML) hat die etwa zwei Kilometer lange Info-Tour im Jahr 2009 konzipiert und mit einer großen Informationstafel sowie einer Sitzgruppe zum Verweilen ausgestattet. An Feldern des Lehrpfades wurden jetzt 15 Schilder aufgestellt, die mit QR-Codes versehen sind. Die Informationen auf der Internetseite https://stadtmarketing-lehrte.de zu den Lehrtafeln wurden
von der Schülerfirma des Lehrter Gymnasiums unter Leitung von Ralph Grobmann mit den
Jahrgängen neun bis elf erarbeitet. Landwirt Hans-Joachim Deneke-Jöhrens unterstützt
den Arbeitskreis bei der Aufstellung der Schilder.
Wer die QR-Codes auf den Schildern mit einem Smartphone scannt, wird auf die Internetseite http://www.qrsml.de/ackerlehrpfad weitergeleitet und erhält dort weitere Informationen zu den Feldfrüchten und deren Anbau.
Bei Wanderungen oder Fahrradtouren werden Naturinteressierte feststellen, dass sich der Anbau auf den Feldern gegenüber den vergangenen Jahren verändert hat. Man sieht mehr Raps und Weizenfelder, weil der Bedarf dafür größer geworden ist. Daneben haben auch die Blühstreifen für Insekten zugenommen. Der Lehrpfad steht vor allem Schulen und Kitas zu Lehrzwecken zur Verfügung. Insbesondere Kinder können die Arbeit der Landwirte, näher kennen lernen, denn mit Aussaat und Ernte ist es ja nicht getan. Jede Kultur stellt Ansprüche an Boden, Klima, Saat, Pflanzenschutz, Ernte und Fruchtfolge.
Neben dem Ackerlehrpfad betreut der Arbeitskreis auch den Heilpflanzen-Garten im Park des Klinikums an der Manskestraße und mit dem NABU die Streuobstwiese im Hohnhorstpark. "Der Heilpflanzengarten ist gerade jetzt einen Besuch wert, denn es blüht und grünt dort kräftig", so die Empfehlung von Arbeitskreis-Sprecher Willy Goronczy. Der im Jahr 2009 realisierte Heilpflanzen-Garten soll Wissenswertes vermitteln, aber auch Erholung bieten. Nächste Führung ist am Sonntag, 29. Mai, um 11 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter http://www.qrsml.de/heilpflanzengarten.

Autor:

Gabriele Gosewisch aus Lehrte

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.