Christin Nedden Quartett gibt Konzert in der „Kleinen Reihe“ Lehrte

Am Sonntag, 20. März, ab 17.00 Uhr, spielt auf Einladung der Musikschule Ostkreis Hannover das Christin Nedden Quartett im Rahmen der „Kleinen Reihe“ im Fachwerkhaus im Stadtpark Lehrte. Im Mittelpunkt des Programms stehen Werke von Benny Golson.
Er war und ist einer der einflussreichsten Saxophonisten und Komponisten der Jazzgeschichte und beeinflusste im Laufe seiner langen Karriere nicht nur die Musiker seiner Generation.
Bis heute sind seine Kompositionen und Aufnahmen Grundlage für viele Jazzmusiker, die mit ihrer eigenen Musik den Weg abseits des Mainstream suchen und doch der Tradition verbunden bleiben. So steht Benny Golson zum einen für Charakter des Hardbop, besticht aber gleichzeitig durch seinen weichen „melancholischen“ Sound.
Auch das Christin Neddens Quartett hat sich von diesem Ausnahmemusiker inspirieren lassen und präsentiert am Sonntag ein abwechslungsreiches Programm aus Standards und Eigenkompositionen, geschrieben von und inspririert durch Benny Golson.
Die vier jungen Musiker aus Berlin und Hannover stehen für Spielfreude, spannende Konzerte und tragen die Musik des Altmeisters dynamisch, kreativ und mit viel Liebe zum Detail ins 21. Jahrhundert.
Das Christin Neddens Quartett sind: Christin Neddens am Schlagzeug, Eike Wulfmeier am Flügel, Michael Gudenkauf am Bass und Nils Brederlow am Saxophon.
Karten zum Preis von zehn Euro (ermäßigt fünf Euro) gibt es an der Abendkasse. Für SchülerInnen und Mitglieder des Vereins Musikschule Ostkreis Hannover gelten besonders ermäßigte Eintrittspreise.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.