Zwischen den Feiertagen

Auch psychosozialer Dienst bereit

Altkreis (r/gg). Die Regionsverwaltung ist an den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester von Montag, 28., bis Mittwoch, 30. Dezember, regulär geöffnet. Besucher haben allerdings nur über den Eingang an der Hildesheimer Straße 20 Zutritt zum Regionshaus.
Das Bürgerbüro samt Kfz-Zulassungsstelle ist am Montag von 7.30 bis 18 Uhr geöffnet, am Dienstag und Mittwoch von 7.30 bis 15 Uhr. Termine müssen allerdings vorab telefonisch unter der Rufnummer 0511 616 11 000 angemeldet werden. Am Samstag, 2. Januar, bleibt das Bürgerbüro geschlossen. Die Führerscheinstelle ist Montag bis Mittwoch von 8 bis 15.30 Uhr erreichbar. Termine müssen vorab telefonisch unter der Rufnummer 0511 616 21 744 angemeldet werden.
Die Senioren- und Pflegestützpunkte der Region beraten derzeit nur telefonisch. Sie sind am Montag bis Mittwoch von 8.15 bis 12 Uhr erreichbar sowie am Montag zusätzlich von 13 bis 16 Uhr. Der Senioren- und Pflegestützpunkt in Burgdorf ist unter der Rufnummer 0511 700 20 116 erreichbar.
Die Jugendhilfestationen sind am 28 und 29. Dezember jeweils von 8 bis 15.30 Uhr besetzt, am 30. Dezember bis 17 Uhr.
Wer Leistungen aus dem Bildung- und Teilhabepaket (BuT) beantragen oder sich beraten lassen will, kann das im BuT-Servicebüro auch zwischen Weihnachten und Silvester tun. Am Montag und Mittwoch ist von 8 bis 12 Uhr geöffnet, am Mittwoch zusätzlich von 13 bis 16. Eine vorherige Terminvereinbarung unter TermineBuT@region-hannover.de ist jedoch erforderlich.
Die Beratungsstelle für Infektionsschutz TBC ist Montag bis Mittwoch von 8 bis 15.30 Uhr unter der Rufnummer 0511 616 22 888 zu erreichen.
Der psychosoziale und psychiatrische Krisendienst in der Region steht während der Feiertage und an den Wochenenden unter der Telefonnummer 0511 300 33 470 zur Verfügung und freitags von 15 bis 20 Uhr, samstags, sonntags und an den Feiertagen von 12 bis 20 Uhr.

Einige Einrichtungen und Services der Region Hannover sind erst im neuen Jahr wieder zu erreichen. So ist das Telefon des Servicebüros Bauen unter der Rufnummer 0511 616 22 200 erst wieder ab Montag, 4. Januar besetzt. Auch Heilpraktiker-Anträge werden erst wieder ab Montag, 4. Januar, angenommen.
Die Familien- und Erziehungsberatungsstellen (FEB) und die Fachberatungsstelle Valeo bleiben ebenfalls bis Sonntag, 3. Januar, geschlossen. In der ersten Januarwoche finden dann wieder vorrangig Telefonberatungen statt und nur in Einzelfällen eine persönliche Beratung. Die FEB Burgdorf ist ab dem 4. Januar wieder unter Telefon 0511 616 21590 erreichbar, die Beratungsstelle Valeo bei sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen unter 0511 616 22 160. Auch die HIV- und STI-Sprechstunden sowie die gesundheitlichen Beratungen nach dem Prostituiertenschutzgesetz stehen erst ab Montag, 4. Januar, zur Verfügung.