Waldwichtel freuen sich

Obst und Gemüse für das Frühstück bekommen die Hämi-Waldwichtel von Kevin Bräutigam (hinten, von links), Rewe-Marktmanager. Die Freude bei der Spenden-Übergabe teilen Bettina Reimer-Kühnast und Sibylla Hinze und Alexandra Röhmann, Rewe-Hämelerwald. (Foto: Gabriele Gosewisch)

Rewe-Spende sorgt für Obst und Gemüse

HÄMELERWALD (gg). 14 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren bietet der Verein Hämi-Waldwichtel ein Leben im Naturschutzgebiet. Der Wald an der Ecke Im Felsengrund und Försterstraße ersetzt das Spielzimmer, montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr blüht die kindliche Kreativität beim Spielen und Bauen mit dem, was die Natur als Geschenk liegen lässt: Holz, Laub und Humus. Langeweile kommt da nicht auf, schon seit der Gründung des Vereins im Jahr 2002 bewährt sich das Betreuungskonzept. Davon ist auch Kevin Bräutigam überzeugt. Der hiesige Rewe-Marktmanager hat ein großes Herz für die Kleinen. Er freut sich, dass es diese alternative Form des Kita-Alltags in Hämelerwald gibt und sorgt für ein Rewe-Sponsoring. Einmal im Monat bringt er den Kindern große Körbe mit Obst und Gemüse, was immer mit strahlenden Gesichtern gedankt wird. Die Erzieherinnen Sibylla Hinze und Bettina Reiner-Kühnast sorgen für eine gute Einteilung. „Die Waren sind ganz frisch. Kühl gelagert halten sie in der Menge auch für die nächsten Tagen“, so ihr Hinweis.