Vollsperrung der A 2 (aber nicht der A 7) am 2. und 3. Oktoberwochenende 2011

Beim Umbau des Autobahnkreuzes Hannover-Ost – Skizzen der Verkehrsführung im Internet

LEHRTE/SEHNDE/REGION (r/kl). Die Bauarbeiten zum Umbau des Autobahnkreuzes Hannover-Ost (A 2/A 7) sind an der östlichen Hälfte des neuen Brückenbauwerkes so weit fortgeschritten, dass in dem nun anstehenden Arbeitsgang die Fertigteile des Brückenüberbaus montiert werden können. Dazu ist eine teilweise Vollsperrung der A 2 (nicht A 7) am 2. und 3. Oktoberwochenende vorgesehen.
Am Samstag, 8. Oktober, von 0.00 Uhr, bis Sonntag, 9. Oktober, etwa 06.00 Uhr wird deshalb lediglich die Richtungsfahrbahn Dortmund für den durchgehenden Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Autobahnkreuze Hannover-Kirchhorst und Hannover-Buchholz.
Am Samstag, 15. Oktober, 0.00 Uhr, bis Sonntag, 16. Oktober, etwa 06.00 Uhr wird lediglich die Richtungsfahrbahn Berlin für den durchgehenden Verkehr voll gesperrt.
Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Hannover-Anderten.
Die jeweiligen Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert. Dennoch
bittet die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover, den
Bereich des Autobahnkreuzes Hannover-Ost an diesen Wochenenden möglichst
zu meiden, da Staus nicht zu verhindern sein werden.
Weitere Informationen zur Baumaßnahme und Grafiken zu den empfohlenen Umleitungen veröffentlicht die Landesbehörde unter www.hannover-ost.info im Internet.
Die Landesbehörde will vor den entsprechenden Sperrwochenenden auch jeweils noch einmal gesondert informieren.