Seminare "Fit im Auto" für Senioren

Kurse der Landesverkehrswacht halten ältere Menschen mobil

REGION (r/gg). Mit dem Programm „Fit im Auto“ unterstützt die Landesverkehrswacht mit finanzieller Förderung der Regionsverwaltung die Mobilität von Senioren. In diesem Jahr sind 26 Seminare geplant, die jeweils in der Zeit von 9 bis 14 Uhr stattfinden. Teilnehmern wird eine Mischung aus Theorie und Praxis geboten. Technischen Neuerungen, Änderungen in der Straßenverkehrsordnung und Tipps für schwierige Verkehrssituationen werden vermittelt. Beim Fahrtraining auf dem Übungsplatz können die Teilnehmer mit dem eigenen Auto das richtige Bremsen, das Einparken, Wenden und Rangieren trainieren, aber auch die Reaktionsfähigkeit bei einer Slalomfahrt testen. Bei einer Fahrt im Straßenverkehr trainieren die Senioren mit einem Fahrschulwagen in Kleingruppen und in Begleitung eines Fahrlehrers genau die Aufgaben, bei denen ältere Fahrer hauptsächlich Schwierigkeiten haben. Mit professioneller Begleitung können kleine Fehler, die sich mit den Jahren eingeschlichen haben, leicht korrigiert werden.
Die Teilnahme kostet 30 Euro. Ziel ist es, die Teilnehmer für ihre Defizite zu sensibilisieren, sie aber auch zu ermutigen, sich trotzdem in den Straßenverkehr zu wagen. Die Termine: Burgdorf - 15. April, 24. Oktober; Isernhagen - 28. März, 4. Juli; Sehnde - 17. Juni, 22. Oktober; Uetze - 26. März
Anmeldung: Telefon 05109 15 86 oder E-Mail kunath.ronnenberg@t-online.de.