Schlossarek übernimmt Regionsvorsitz

CDU-Regionsparteitag (von links): Ortrud Wendt, Manuel Große, Jan Dingeldey, Andrea Behre, Katrin Göllinger, Bernward Schlossarek, Maximilian Oppelt, Marianne Kügler, Sebstian Lechner, Nesrin Odabasi, Dietrich Kressel und Maria Hesse. (Foto: CDU Privat)

CDU-Generalsekretär Sebastian Lechner zu Gast

Region (r/gg). Bernward Schlossarek, Fraktionsvorsitzender in der Regionsversammlung, wurde im Rahmen des CDU-Parteitags von 90 Delegierten in der CDU Region Hannover zum Vorsitzenden gewählt. Er folgt auf den Burgwedeler Bundestagsabgeordneten Hendrik Hoppenstedt, der parteiintern bereits vor einigen Monaten auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte.
Hendrik Hoppenstedt hatte den Vorsitz im Jahr 2009 in einer für die CDU schwierigen Situation übernommen. Gemeinsam mit dem heutigen Fraktionsvorsitzenden im Landtag, Dirk Toepffer, gelang es ihm, die beiden Kreisverbände aus der Stadt und dem Umland zusammenzuführen. Hendrik Hoppenstedt verwies in seiner Rede auf die Wahl zum Regionspräsidenten im Jahr 2014, bei der Axel Brockmann, der Kandidat der CDU, nur mit wenigen Tausend Stimmen dem SPD-Amtsinhaber unterlegen war.
In seiner Bewerbungsrede in der Aula des Burgwedeler Gymnasiums dankte Bernward Schlossarek seinem Vorgänger. Er werde die Zusammenarbeit der Verbände weiter stärken, um 2026 den Wechsel in der Region zu schaffen, versprach der 59-jährige Lehrter. Der erfahrene Kommunalpolitiker, der die Fraktion in der Regionsversammlung seit neun Jahren führt, bot dem Regionspräsidenten zugleich aber die Unterstützung seiner Partei bei der Unterbringung der Flüchtlinge aus der Ukraine an.
Die Hauptrede des Parteitags mit parteipolitischen Botschaften hielt der CDU-Generalsekretär in Niedersachsen, Sebastian Lechner.