Polizei kontrolliert Tempo

Raser sind jetzt vermehrt unterwegs

REGION (r/gg). Die Polizeidirektion hat in den zurückliegenden Tagen im Straßenverkehr erhebliche Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße der Autofahrer festgestellt. Die "Spezialisierte Verfügungseinheit (SVE)" kontrolliert. Das aktuell geringe Verkehrsaufkommen nutzen einige Verkehrsteilnehmer offenbar aus, um mit ihren Fahrzeugen zu schnell zu fahren. "Überhöhte Geschwindigkeit ist die Hauptunfallursache bei Verkehrsunfällen mit tödlichem Ausgang. Geschwindigkeitsverstöße sind daher kein Kavaliersdelikt. Die Höhe der Geschwindigkeit entscheidet über die Schwere der Verletzungen", sagt Polizeivizepräsident Jörg Müller. Er kündigt an: "Die Einhaltung der Verkehrsregeln werden wir mit mobilen Geschwindigkeits- und Abstandsmessungen überprüfen. Zudem werden auch Videofahrzeuge in der Region Hannover unterwegs sein und schwerwiegende Verstöße dokumentieren."