Losglück im Klaus-Hoffmann-Cup

Bei der VW-Preisübergabe im VW-Standort Lehrte (von links): Klemens Groß, Corina Groß, Holger Klug, Berivan Selvi und Tobias Ringmeier. (Foto: Gabriele Gosewisch)

Preisübergabe in Lehrtes "Volkswagen-Automobilie", familiäre Verbindung zum Fußball macht Freude

LEHRTE (gg). Einsteigen, losfahren, Spaß haben: Nachdem die Burgdorferin Corina Groß beim Endspiel des Klaus-Hoffmann-Cups in der Marktspiegel-Arena mit Losglück den Zuschauerpreis gewonnen hat, sie nun für ein Jahr einen VW-Sportsvan "Join" fahren darf, gab es nun beim Sponsor, Volkswagen Automobile Hannover und Region, die Übergabe-Zeremonie. Neuwagen-Verkaufsleiter Holger Klug gratulierte, überreichte die Autoschlüssel und wünschte gute Fahrt in dem 110 PS starken Benziner, für den Corina Groß lediglich den Sprit bezahlen muss. Alles andere, bis zu einer Gesamtlaufleistung von 10.000 Kilometer, wird bezahlt. Der Neuwagen hat ein attraktives Sonderausstattungspaket, wie Navigation, Leichtmetallfelgen oder Klimatronik, so der Hinweis von VW-Verkaufsberater Tobias Ringmeier bei der Übergabe. Und wer weiß, vielleicht macht so ein Jahr Gratisfahrt ja Lust auf ein schickes neues Auto. Zum VW-Tochterbetrieb gehören mit Lehrte, mit den zwei Standorten in Hannover, „Podbi“ und „Bischoff und Hamel“, und mit Langenhagen insgesamt vier Standorte. Da lässt sich ahnen, dass die Auswahl an Neu- oder Gebrauchtwagen und auch Nutzfahrzeugen riesig ist. Der KFZ-Service erstreckt sich über alle VW-Konzernmarken, neben VW auch Seat, Skoda und Audi. Corina Groß freut sich auf die Nutzung des Join. Ihre Familie teilt das Zufallsglück, zumal es eine Fügung war, dass sie überhaupt in der Marktspiegel-Arena war: Ihr Sohn Marc Rohde ist Mitglied der Siegermannschaft des Marktspiegel-Pokals, Heeßel II. „In meiner Familie dreht sich alles um Fußball“, sagt sie. Ihr Mann Klemens Groß kann da nur zustimmen und ergänzt: „Und es ist nicht einfach, weil jeder, schon auch in der Bundesliga, für andere Mannschaften mitfiebert. Gladbach, Bayern – da gibt es Unterschiede.“ Nur gut, dass sich in Burgdorf die Interessen treffen. Benjamin Groß, Sohn von Klemens Groß ist im Vorstand des TSV Burgdorf ehrenamtlich aktiv. Selbst die Glücksfee der Verlosung, VW-Service-Assistentin Berivan Selvi, bestätigt: „In Burgdorf kennt und unterstützt man sich. Wenn man mit Fußball zu tun hat, sowieso.“