Geld für Sportstätten

Region fördert energetische Sanierung

Altkreis (r/gg). Vom Fußballverein bis zum Tennis-Club: Sechs Sportvereine, die am e.coSport-Programm teilnehmen, haben Ende des Jahres 2021 eine Förderzusage von der Regionsverwaltung für ihre Sanierungsprojekte erhalten. Darüber informierte Christine Karasch, Dezernentin für Umwelt, Planung und Bauen, den Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz der Region Hannover. Sie sagt: „Die kontinuierliche Beratung der Vereine ist entscheidend für den Erfolg des von Stadt und Region Hannover getragenen e.coSport-Programms. Die Sanierung von Sportanlagen und -stätten ist ein großes Thema im Sport. Hier kann nicht nur das Klima geschont, sondern auch Geld durch sinkende Energieverbräuche gespart werden.“
Mit rund 20.500 Euro unterstützt die Region den SV 06 Lehrte beim Installieren einer Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung sowie einer Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung im Sanitärbereich. Ein weiterer Verein aus Lehrte, der MTV Immensen, erhält 17.200 Euro zum Sanieren des Tennisheims – für die Dachdämmung und zum Erneuern der elektrischen Beleuchtung durch LED-Lampen.
Der TVGG Ramlingen-Ehlershausen aus Burgdorf erhält von der Region einen Zuschuss von 75.000 Euro für Dachdämmung, Umrüstung auf LED-Beleuchtung im Klubhaus und Installation einer Photovoltaik-Anlage zur Eigenstromerzeugung. Ebenfalls 75.000 Euro beträgt der Zuschuss für den TSV Isernhagen zur Dämmung des Vereinsheimes sowie den Austausch von Fenstern und der Außentür.
Die Turnerschaft Großburgwedel wird mit rund 48.000 Euro gefördert, um die Lüftungsanlagen im Trainingsraum zu sanieren. Der Langenhagener Tennis-Club Godshorn bekommt zudem einen Zuschuss von rund 12.600 Euro zum Sanieren der Heizung und zur Installation einer Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung.
Informationen zu e.coSport
Vereine, die sich für das Förderprogramm e.coSport interessieren, finden im Internet unter www.hannover.de/e.coSport ausführliche Informationen sowie ein Anmeldeformular.
Das Projekt „e.coSport – energetische Sportstättensanierung und Umweltberatung in der Region Hannover“ besteht seit 2002. Neben einer umfassenden Beratung bietet das Programm Sportvereinen optimale Fördermöglichkeiten durch die Zusammenarbeit der Träger Stadt und Region Hannover. Die Partner proKlima – Der enercity-Fonds und aha –Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover unterstützen das Projekt ebenso wie der Stadt- und der Regionssportbund. Die target GmbH koordiniert das Förderprogramm.