Geld für Ausstattung bewilligt

Regionsverwaltung fördert Vereine

REGION (r/gg). Vom Fußballverein bis zum Flugsportclub: Zehn Sportvereine, die am "e.coSport-Programm" teilnehmen, haben Ende des Jahres 2019 eine Förderzusage von der Regionsverwaltung für ihre Sanierungsprojekte erhalten. Die Leiterin der Klimaschutzleitstelle der Region, Rike Arff, informiert: „Die kontinuierliche Beratung der Vereine ist entscheidend für den Erfolg des von Stadt und Region Hannover getragenen e.coSport-Programms. Die Vereine stellen sich zukunftsfähig auf und leisten mit den Sanierungen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.“
Mit rund 25.000 Euro unterstützt die Region den Lehrter SV Adler Hämelerwald beim Erneuern von Heizung und Duschen. Ein weiterer Verein aus Lehrte, der TSV 03 Sievershausen, erhält bis zu 3.000 Euro unter anderem als Zuschuss zur Wärmedämmung.
Der SV Ramlingen-Ehlershausen aus Burgdorf wird mit rund 30.000 Euro bei der Dachdämmung und Installation einer Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung gefördert. Der TC Grün-Gelb Burgdorf erneuert unter anderem die Heizungsanlage und bekommt hierfür rund 8.400 Euro von der Region.
Zuschüsse für Solarwärme-Anlagen und weitere Maßnahmen erhalten die drei Vereine SSV Kirchhorst aus Isernhagen (6.400 Euro), Garbsener Sport-Club (rund. 5.000 Euro) und der SV Germania Grasdorf aus Laatzen (33.000 Euro).
Die Region Hannover unterstützt den Flugsportclub Hannover, der seinen Sitz in Uetze hat, mit rund 16.000 Euro bei diversen Dämmmaßnahmen seiner Vereinsanlage.
Mit 54.500 Euro fördert die Region Hannover die Vereinshaus-Dämmung, die Installation von LED-Leuchten und weitere Maßnahmen des Kanu-Sport-Club Hannover. Der Turn-Klubb zu Hannover erhält rund 21.000 Euro für den Austausch alter Fenster.
Vereine, die sich für das Förderprogramm e.coSport interessieren, finden im Internet unter www.hannover.de/e.coSport ausführliche Informationen sowie ein Anmeldeformular.