Fallzahlen zum Virus

REGION (gg). Am Meldetag Dienstag, 12. Mai, hat die Regionsverwaltung in der Summe 2.110 Menschen registriert, die sich seit Anfang März in den 21 Städten und Gemeinden der Region Hanover mit dem Corona-Virus infiziert haben. Davon sind 1.816 Personen als genesen aufgeführt. 89 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82,7 Jahren. Somit sind am Meldetag 12. Mai in der Region mit aufgerundet 1,3 Millionen Einwohnern 205 Menschen infiziert, davon in Lehrte sechs und in Sehnde fünf. Die Fallzahlen sinken stetig. Auch in der stationären Aufnahme der Krankenhäuser in der Region: 129 Patienten werden mit nachgewiesener oder mutmaßlichen Corona-Virus-Infektion behandelt, davon 28 auf der Intensivstation - so die Mitteilung der Regionsverwaltung.