Fallzahl zum Virus

REGION (r/gg). Am Meldetag Mittwoch, 1. Juli, hat die Regionsverwaltung in der Summe 2.786 Menschen registriert, die sich seit Anfang März in den 21 Städten und Gemeinden der Region Hanover mit dem Corona-Virus infiziert haben. Davon sind 2.592 Personen als genesen aufgeführt. 116 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben. Der Altersdurchschnitt der Verstorbenen beträgt 82 Jahre. Am Meldetag 1. Juli sind in der Region mit aufgerundet 1,3 Millionen Einwohnern 78 Menschen infiziert, davon in Lehrte ein Mensch und in Sehnde zwei Menschen. Wie viele der Infizierten auch erkrankt sind, ist nicht gemeldet. Am Meldetag 1. Juli wurden 61 Patienten mit nachgewiesener oder mutmaßlichen Corona-Virus-Infektion gemeldet, die in Krankenhäusern der Region Hannover behandelt werden, davon acht auf der Intensivstation - so die Mitteilung der Regionsverwaltung.