Digitaler Fahrradkeller nutzbar

Polizei unterstützt Besitzer bei Suche

REGION (r/gg). Um den Besitzern von sichergestellten Fahrrädern das Wiederfinden zu ermöglichen, hat die Polizei den sogenannten "Digitale Fahrradkeller" eröffnet. Allein im Jahr 2018 wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Hannover 5.848 Fahrräder entwendet, die Tendenz 2019 ist sinkend. Im Rahmen von Kontrollen werden Fahrräder von der Polizei auch beschlagnahmt, wenn der Überprüfte weder glaubhaft seine Eigentümerschaft nachweisen noch einen entsprechenden Nachweis erbringen kann. Zum einen, um nicht zuordenbare Fahrräder mit ihrem Eigentümer zusammenzubringen, und zum anderen, um seitens des Geschädigten an wichtige Informationen für das ohnehin eingeleitete Strafverfahren gegen den Kontrollierten zu gelangen, ist der "Digitale Fahrradkeller" zu erreichen unter https://www.pd-h.polizei-nds.de/fahndung/sachen/fu...
In diesem Zusammenhang weist die Polizei Hannover auf die Möglichkeit der kostenfreien Fahrradcodierung hin. Neben speziellen Terminen, zu finden auf https://www.pd-h.polizei-nds.de/wir_ueber_uns/vera... kann diese auch jederzeit bei einer Dienststelle der Wahl durchgeführt werden. Mitzubringen sind ein Eigentumsnachweis sowie ein Ausweisdokument. Eine vorherige Anmeldung bei der jeweiligen Wache ist ratsam.
Zudem gibt es den "Digitalen Fahrradpass": Infos zu der kostenlosen App gibt es unter:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/d...