Berlinfreizeit der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Burgdorf

Mit Besuchen vom Bundestag bis zu den „Unterwelten“

ALTKREIS BURGDORF (r/kl). Die Evangelische Jugend und der Kreisjugenddienst Burgdorf bieten eine Berlinfreizeit vom 17. bis zum 22. Oktober an. „Berlin mit Jugendlichen gemeinsam zu erleben und unsicher zu machen wird einen riesen Spaß machen. Ich freue mich bereits darauf,“ freut sich Martin Fulst, Kirchenkreisjugendwart im Kirchenkreis Burgdorf, bereits darauf.
Das Programm ist prall gefüllt. Der Besuch des Bundestages steht ebenso auf dem Programm, wie der Berliner Unterwelten, des Stasigefängnisses Hohenschönhausen, des jüdischen und des DDR-Museums, sowie eine Führung zum Thema Lobbyismus durch Berlin.
Aber auch das Erleben der Hauptstadt steht im Mittelpunkt. Ein gemeinsamer Abend in den Hackeschen Höfen und andere gemeinsame Erlebnisse sorgen für Auflockerung.
Die Fahrt wird in Kooperation mit dem Antikriegshaus Sievershausen organisiert und bietet Jugendlichen die Möglichkeit, mal eine andere Freizeit in den Ferien zu erleben. Die Unterbringung erfolg im Gästehaus im Zentrum der Berliner Stadtmission und liegt somit in zentraler Lage in Berlin. Die Hin- und Rückreise wird mit dem Zug bewältigt.
Im Preis von 189 Euro sind die Hin- und Rückfahrt, die Unterbringung inklusive Frühstück, sowie Fahrkarten für Berlin und die Eintrittspreise und Führungen enthalten. Teilnehmen können Jugendliche ab 16 Jahren.
Weitere Informationen und Anmeldung beim Kreisjugenddienst Burgdorf, Spittaplatz 3 in 31303 Burgdorf, Telefon (05136) 88 89 30, E-Mail: kjd@kirchenkreis-burgdorf.de.