Akzeptanz der Maskenpflicht

Polizei-Kontrolle im öffentlichen Personenverkehr

Region (r/gg). Aktionstag der Polizeidirektion zur Einhaltung der Maskenpflicht war am Montag. Die Beamten kontrollierten in Hannover und in den Umlandkommunen Bus- und Bahn-Nutzer und ahndeten Verstöße. Fahrgäste wurden zur Tragepflicht der Mund-Nase-Bedeckung sensibilisiert.
Insgesamt wurden Hannover 179 Personen auf die Notwendigkeit des Tragens eines Mund-Nase-Schutzes hingewiesen und 110 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. In der Region Hannover führten die Beamten 189 Ansprachen durch und veranlassten die Einleitung von fünf Ordnungswidrigkeitenverfahren.
Bei der Schwerpunktkontrolle stellten die Einsatzkräfte fest, dass der überwiegende Teil der Bevölkerung der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung nachkam. Grundsätzlich zeigte sich eine positive Resonanz der Bevölkerung bezüglich der polizeilichen Maßnahmen. Die angesprochenen Personen ohne Mund-Nase-Bedeckung und diejenigen, die sie falsch trugen, zeigten sich größtenteils einsichtig.