Schwimmer auf Medaillenjagd

Aktive aus 15 Vereinen gehen am Sonntag beim 37. Sommerschwimmfest der SG Lehrte/Sehnde an den Start. (Foto: Verein)

Wettkampf im Lehrter Freibad am 23. Juni

LEHRTE (r/gg). Die Wetterprognosen sind bestens, und Schwimmer aus 15 Vereinen wollen sich an traditionsreicher Stätte im kühlen Nass sportlich messen: Am Sonntag, 23. Juni, steigt im Lehrter Freibad das 37. Sommerschwimmfest der SG Lehrte/Sehnde und erfreut sich mit 932 Einzel- und Staffelstarts erneut hervorragender Resonanz. Der Startschuss zum ersten Rennen am Hohnhorstweg fällt um 9.30 Uhr mit den Wettbewerben über die 100 Meter-Distanz in der Disziplin Schmetterling.
Die Kombination der Schwimmabteilungen des Lehrter SV und des TV Eintracht Sehnde setzt einmal mehr auf ein buntes sportliches Programm: Dieses reicht von Nachwuchsrennen der Achtjährigen über die 50-Meter-Strecken bis hin zu den beinahe olympisch anmutenden Entscheidungen über die 400 Meter Freistil.
Das größte Kontingent stellt mit 143 Meldungen einmal mehr der frühere deutsche Mannschaftsmeister SGS Hannover. Der einstige Altkreis Burgdorf ist durch den SV Burgwedel (66), TSV Germania Arpke (42), die TSV Burgdorf (40), SC Altwarmbüchen (27) und die SG Lehrte/Sehnde (119) mit allen im Wettkampfbereich aktiven Vereinen vertreten, wobei die Lokalmatadoren ihr größtes Aufgebot seit langen Jahren an den Start schicken können.