Eine Fitness-Oase statt „reiner Mukki-Bude“

Juan Sanchez „serviert“ Fitness in familiärer Atmosphäre und guten Aussichten. (Foto: Svenja Steinseifer)
Isernhagen: Classic Sports |

Neueröffnung des Classic Sports in Altwarmbüchen

ALTWARMBÜCHEN (svs). Rundum wohlfühlen, gute Stimmung und gesundheitsorientierter Fitness-Sport – mit diesen Zutaten würzt Gastronom und frisch gebackener Studio Inhaber Juan Sanchez das neue Sportangebot im „Classic Sports“ in Altwarmbüchen.
In neuem Ambiente und unter neuer Leitung von Juan Sanchez öffnete das Fitnessstudio Classic Sports in Altwarmbüchen nach zweimonatiger Pause wieder seine Türen. „Für meine Kunden soll das Studio ein zweites Zuhause sein“, betont Sanchez. Von Service versteht er etwas, denn von Haus aus ist Juan Sanchez Gastronom.
Bis vor kurzem servierte er seinen Gästen nebenan spanische Leckerbissen und trainierte als Mitglied in seiner Freizeit im Studio. Der alte Besitzer sei Konkurs gegangen und als er mitbekommen habe, dass alle Mitarbeiter bleiben, habe er zugeschlagen. „So habe ich eine gute Basis“, sagt der frisch gebackene Chef. Das 22-köpfige Team kenne sich aus und die „familiäre Stimmung“ wolle er auf jeden Fall erhalten.
„Allein zu Haus trainieren ist auf Dauer einsam und langweilig“, sagt der gebürtige Spanier. Geselligkeit sei für Sanchez der entscheidende Punkt. 77 Stunden in der Woche stehen Trainingsfläche, und Wellness-Bereich den Mitgliedern zur Verfügung. Insgesamt 13 Kurse komplettieren das Sportangebot. Neuen Trends verschließt sich der Restaurantbesitzer dabei nicht. „Man darf eben nicht stehen bleiben“, sagt er, „Gastronomie und Sport lassen sich gut kombinieren.“
Mit einer „Sportsbar“ unten und einem kleineren Bereich für Solarien im oberen Stockwerk zum Beispiel. „Das ist etwas wo ich Lust zu habe.“ Sanchez weiß nicht nur, was er will. Er weiß auch, was er nicht will. Eine „reine Mukki-Bude und angebende Bengels im Muskelshirt“. „Unser Altersdurchschnitt liegt bei 44 Jahren“, schätzt Sanchez. „Wir waren vorher ein gesundheitsorientiertes Studio und möchten es auch bleiben“, betont Mitarbeiterin Julia Emmert. Jedes Mitglied habe die Möglichkeit, seinen Fitness- und Gesundheitszustand alle zwei Monate überprüfen zu lassen.
Juan Sanchez zieht eine positive Bilanz aus der Neueröffnung. „Wir haben gar nicht so viel verändert“, sagt er. Noch nicht. Neue Farben für die Polsterung der Geräte, Kurse mit südafrikanischem Einschlag oder Joga, Sportübertragungen in der geplanten Bar - an Ideen für weitere Neuerungen mangelt es dem Fitness-Chef nicht. „Ich möchte, dass meine Kunden sich hier rundherum wohlfühlen“, betont Sanchez.
Das Classic Sports, Hannoversche Straße 34, 30916 Isernhagen ist geöffnet: Montag-Freitag von 9.00 bis 22.00 Uhr, Samstag 12.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr.