Zwei Unfälle am Sonntag

Regen sorgte für Rutschgefahr

LEHRTE (r/gg). Am Sonntagmittag gegen 13 Uhr gab es einen Unfall auf der L385. Eine Gruppe Kradfahrer ordnete sich an der Westtangente auf dem Linksabbieger-Fahrstreifen ein. Aufgrund der regennassen Fahrbahn und dem Bremsen auf einer Markierung stürzte
der dritte Fahrer in der Gruppe, ein 69-jähriger Lehrter, auf die rechte Seite und zog sich dabei Prellungen zu. Er wurde vom Rettungswagen in die MHH gebracht.
Im Ortsteil Hämelerwald gab es am Sonntag um 20.15 Uhr auf der Niedersachsenstraße, L413, einen Unfall. Verursacher war ein 19-jähriger Autofahrer aus Hannover, der bei schlechten Wetterverhältnissen auf der Niedersachsenstraße von der A2 kommend in Richtung des Hildesheimer Straße unterwegs war. Aus ungeklärten Gründen geriet er in das Schleudern und stieß gegen eine Straßenlaterne zusammen. Es entstand am Auto ein  Totalschaden in Höhe von 8.000 Euro.