Zeitungen in Brand gesetzt

Isernhagen KB (r/bs). An gleich drei Stellen in Isernhagen KB haben bislang unbekannte Täter am frühen Samstagmorgen Zeitungen angezündet. Glücklicherweise sind die Brände jeweils rechtzeitig von Zeugen entdeckt worden, so dass es bei geringem Sachschaden blieb. Nach Auskunft der Polizei wurde die erste Zündelei am Samstag gegen kurz nach 6.00 Uhr auf dem Spielplatz an der Ziegeleiwiese entdeckt. Im Spielturm waren Zeitungen angezündet worden. Glücklicherweise blieb der Turm unbeschadet.
In unmittelbarer Nähe des Tatortes, in der Friedhofstoilette am Simon-Windmeier-Weg,  ereignete sich der nächste Vorfall: in der Zeit zwischen 6.00 und 8.00 Uhr wurde im dortigen Waschbecken ebenfalls Papier angezündet. Darüber hinaus entdeckte die Polizei vor Ort mehrere „Joint-Stummel“.
Das letzte Feuer wurde an der Bushaltestelle an der Dorfstraße gelegt. Dort wurden am Samstag um 7.24 Uhr brennende Zeitungen unter der Bank entdeckt. Zeugen löschten den Brand und verhinderten damit Schlimmeres. Der Schaden an der Sitzbank beläuft sich nach Auskunft der Polizei auf rund 200 Euro.
Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe gehen die Beamten des Polizeikommissariats davon aus, dass die drei Straftaten von denselben, vermutlich jugendlichen, Personen verübt worden sind. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05139-9910 in Verbindung zu setzen.