Wettbewerb der DRK-Jugend im Schulzentrum Isernhagen

Herr Dr. Althusmann besucht die Kinder auf ihrem Parcours in Hannover. (Foto: Meike Kapahnke/DRK Isernhagen)

25. Bundeswettbewerb des Jugendrotkreuzes für Kinder

ISERNHAGEN (r/bs). Das Schulzentrum Isernhagen war Austragungsort des 25. Bundeswettbewerbes des Jugendrotkreuzes für Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren. 18 Gruppen aus der ganzen Bundesrepublik, die sich zuvor als jeweilige Landessieger qualifiziert hatten, waren erneut gefordert ihr Können in Erster Hilfe, Rotkreuz-Wissen, sozialem Engagement und Sport Spiel unter Beweis zu stellen.
Aus dem Landesverband Niedersachsen nahm die Gruppe aus dem Wedemärker Ortsteil Resse teil und belegte einen hervorragenden vierten Platz. Insgesamt waren 180 Personen im Schulzentrum Isernhagen zu Gast, die sich auch einen Tag mithilfe von niedersächsischen Scouts bis in die Landeshauptstadt gewagt hatten, um ihre Aufgaben zu erledigen.
Auf diesem Parcours erhielten sie unter anderem Besuch von Kultusminister Herrn Dr. Althusmann, der sich vor Ort selbst ein Bild von den anspruchsvollen Aufgaben machen konnte. Die Verpflegung der Teilnehmer und Helfer übernahm die Isernhägener Verpflegungsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes, die vor Ort mit Feldkochherd und Zelt das ganze Wochenende im Einsatz war.
Sieger des diesjährigen Bundeswettbewerbs und somit beste deutsche Gruppe wurde die Gruppe aus Rheinland Pfalz vor den Jugendrotkreuzlern aus Sachsen.