Wertstoffinsel muss aufgegeben werden

aha kann Entsorgungspunkt nicht anfahren

ISERNHAGEN HB (r/jk). Die aktuelle Entwicklung der Bautätigkeit im Umfeld der Wertstoffinsel Weizenkamp in Isernhagen H.B. führt dazu, dass die verschiedenen Entsorgungsfahrzeuge des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) und der Rhenus Recycling den Standort gar nicht mehr bzw. nur noch durch Rückwärtsfahren erreichen können. Aus Gründen der Betreiberverantwortung zur Gefahrenabwehr (Unfallvermeidung) bleibt als Konsequenz nur die sofortige Aufgabe dieses Standortes, teilte aha mit.
Die dort vorgehaltenen Wertstoffcontainer für Altpapier und Altglas werden daher kurzfristig, voraussichtlich in der nächsten Woche abgezogen. Die vorhandene Standplatzeinfriedung wird durch aha entfernt. Ein Ersatzstandort wird gesucht. Die aha bittet um Verständnis für diese bedauerliche, jedoch unumgängliche Maßnahme.
Die nächsten Wertstoffinseln befinden sich in der Stahlstraße (Bahnhof) in Isernhagen H.B., in der Milchstraße in Isernhagen N.B. sowie der Hagenstraße in Isernhagen K.B.