Volles Haus zur Sportlerehrung

Margarete Ratajczak (l.) hat in Solingen den 4. Platz bei den deutschen Meisterschaften im Bogenschießen erreicht. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)
 
Leon Maximilian Reinke (v. l.) und Mark Drecker nahmen stellvertretend für ihre männliche Staffelschwimmer-Mannschaft (Schwimmclub Altwarmbüchen) die Ehrung von Arpad Bogya entgegen (Weitere Teammitglieder: Mark Sixdorf, Dominik Abdou und Leon Hofmann). Die Mannschaft errang beim Landesentscheid des Deutschen Mannschaftswettbewerbs über 4 x 100 Meter Rücken und 4 x 100 Meter Lagen den 2. Platz. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Gemeinde Isernhagen würdigte Athleten und Ehrenamtliche für besondere Leistungen

ISERNHAGEN FB (bgp). Die Sportlerehrung der Gemeinde Isernhagen bescherte den Organisatoren wieder ein volles Haus.
Rund 300 Gäste aus vielfältigen Sportarten waren am Freitagabend in der Scheune des Isernhagenhofes vertreten. Bürgermeister Arpad Bogya freute sich über die große Resonanz und bezeichnete Isernhagen auch angesichts der zahlreichen anwesenden Vereinsvorstände und ehrenamtlichen Betreuer als „sehr gut aufgestellt“. Er sprach allen „im Namen der Gemeinde ein ganz herzliches Dankeschön“ aus.
Der Bürgermeister ging auch kurz auf das Hallenbad in Altwarmbüchen ein: „Wir diskutieren das Thema zwischen denen, die es voranbringen wollen.“ So „ventiliere“ man einen sinnvollen Standort und stehe in Kontakt mit Finanzinstituten. „Wir prüfen das intensiv, es gibt noch keine Entscheidung“, sagte er und machte damit deutlich, dass zurzeit noch alles offen sei.
Ungeklärt sei auch noch, wie es mit dem alten Hallenbad weiter gehe. Dazu stünden alle Beteiligten in engem Kontakt.
Karl-Günther Wieneke, Chef der Sport AG, kam gleich zur Sache und begann gemeinsam mit dem Bürgermeister die Ehrungen der aktiven Sportlerinnen und Sportler, die für ihre besonderen Leistungen Urkunden und Medaillen überreicht bekamen. Die Isernhagenerin Margarete Ratajczak hatte für den Schützenverein Ahlten in Solingen den 4. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Bogenschießen erreicht.
Gleich zwei Mal deutsche Meisterin wurde Isabel Bautista Barroso, die im Zweier-Kajak über 500 und 2.000 Meter den Titel holte. Für den TuS Altwarmbüchen errang Antonia Schippert den Titel Kreisbeste im Hammerwurf, Kerstin Schrämmer wurde Dritte bei den Meisterschaften im Hammerwurf, Cordula Schippert Vizemeisterin im Frauen-Wurf-Mehrkampf.
Eine ganze Reihe von Athletinnen und Athleten mit besonderen Leistungen stellte der Altwarmbüchener Badmintonclub: Anja Katharina Duda wurde Dritte bei den Landesmeisterschaften im Damen-Doppel, Finnja Neubert belegte ebenfalls den 3. Platz im Damen Doppel bei den Landesmeisterschaften. Lennart Duggen errang den 1. Platz beim Nienburger Mini-Cup im Jungen-Einzel U10, sein Vereinskamerad Henry Thies errang den 1. Platz im Jungen-Einzel U11, Niklas Stricks wurde Bezirksmeister im Mixed-Doppel.
Niklas von Zitzewietz vom Verein Rukeli Trollmann wurde Kreis-Jugendmeister 2018 im Hochsprung, Ben Cruz Felgueres (Rukeli Trollmann) wurde Kreis-Jugendmeister 2018 im Ballwurf und Marvin Ramos Farina (Rukeli Trollmann) Kreis-Jugendmeister 2018 im Diskuswurf.
Die Volleyballmannschaft des TuS Altwarmbüchen (weibliche U 14) belegte bei den Regionsmeisterschaften den 1. Platz, ebenso die Mannschaft weibliche U12.
Die männlichen Staffelschwimmer des Schwimmclubs Altwarmbüchen errangen beim Landesentscheid des Deutschen Mannschaftswettbewerbs über 4 x 100 Meter Rücken und 4 x 100 Meter Lagen den 2. Platz. Mark Drecker wurde Dritter bei den Norddeutschen Meisterschaften über 100 Meter Schmetterling. Bei den Landeskurzbahnmeisterschaften belegte er den 3. Platz über 50 Meter Rücken und den 1. Platz über 100 Meter Schmetterling.
Drei Ehrenamtliche wurden für ihre besonderen Verdienste im Sport geehrt. Ilka Schrader ist seit 38 Jahren beim TSV Isernhagen im Kinderturnen aktiv. Nach vielen Jahren als Übungs-Helferin und Übungs-Leiterin übernahm sie 2000 die Leitung der Turnabteilung. Ihre Tätigkeit als aktive Übungsleiterin beendete sie in 2018, bleibt jedoch weiterhin Abteilungsleiterin. Ebenfalls in der Turnabteilung des TSV Isernhagen ist Silke Grebe tätig. Sie wurde für ihre 32-jährige Tätigkeit als aktive Übungsleiterin im Kinderturnen und 25 Jahre Kassenwartin der Turnabteilung geehrt.
Dr. Uwe Sparboom wurde für sein Engagement beim Wassersportverein Altwarmbüchen geehrt, dem er seit 35 Jahren angehört. Als aktiver Segler war er 11 Jahre lang Vorsitzender des Vereins und begleitete in dieser Zeit die Errichtung des Vereinsgebäudes „maßgeblich als Bauplaner, Manager und Bauleiter“, zählte Wieneke auf. Er habe den Verein durch Spenden-Akquirierungen unterstützt und engagiere sich überörtlich im Bauausschuss des Regionssportbundes.
Vor und nach den rund 70 Ehrungen sorgte die Band der Musikschule Isernhagen & Burgwedel „Dead Folks“ für musikalische Unterhaltung. Sie bekam reichlich Applaus, ebenso wie die Rollstuhltanzgruppe der Rolling Chairs, die mit ihrer Aufführung für große Begeisterung in der Scheune sorgte.