Versammlung des ADFC

Radtourenprogramm startet am 7. April

Isernhagen (r/bs). Nach längerer Winter- und Coronapause startet der ADFC-Isernhagen am Monatsende wieder in die Radsaison und lädt Mitglieder und Gäste zu seinen regelmäßigen Radtouren und monatlichen "Radlertreffs" (4. Mittwoch im Monat) ein.
Das erste Treffen findet außer der Reihe als Mitgliederversammlung am Donnerstag, deb 31. März um 19.00 Uhr in der Buhrschen Stiftung, Am Ortfelde 74, in Isernhagen N.B. statt. Auf der Versammlung soll für die nächsten zwei Jahre ein neues Vorstandsteam aus Sprechern und Beisitzern gewählt werden.
Tagesordnungspunkte sind auch ein Rückblick auf die Vereinsarbeit der vergangenen zwei Jahre und sowie zukünftige Arbeitsschwerpunkte des Vereins. Für die Veranstaltung gelten die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Corona Hygiene-Vorschriften.
Das Radtourenprogramm der ADFC-Ortsgruppe Isernhagen startet am 7. April mit einer ca. zweistündigen Feierabendtour. Bis September werden wieder kostenlose wöchentliche Rundtouren durch die Gemeinde Isernhagen und ihre Nachbarkommunen jeweils donnerstags um 18 Uhr angeboten. Geleitet werden sie im Wechsel von Doris Gunia und Jürgen Helm aus Kirchhorst und Gerhard Bargsten aus Lohne.
Startpunkt ist wie in den Vorjahren der Parkplatz gegenüber der Nikolaikirche in Kirchhorst. Auch Nicht-Mitglieder sind eingeladen an den Touren teilzunehmen. Zusätzlich sind monatliche Ganztagstouren jeweils an einem Sonnabend geplant. Details hierzu gibt der ADFC zeitnah in der lokalen Presse und auf seiner Homepage www.adfc-isernhagen.de bekannt.
Bei allen Radtouren fährt jeder auf eigene Gefahr und sollte im Besitz eines verkehrssicheren Fahrrads sein. Weitere Anfragen sind unter isernhagen@adfc-hannover.de oder telefonisch unter (05139) 4506 bzw. (05139) 892994 möglich.