Überzeugende Leistung

Bei der Norddeutschen Meisterschaft U22 zeigt Pia Konow vom Altwarmbüchener Badminton Club überzeugende Leistungen. (Foto: Frank Heise)

Gute Platzierungen für Pia Konow

Altwarmbüchen (r/bs). In Gifhorn konnte Pia Konow als eine der jüngsten Spielerinnen mit zwei dritten und einem zweiten Platz auf der Norddeutschen Meisterschaft U22 überzeugen. Im Dameneinzel erreichte sie gegen die Hamburgerin Hannah Berge in einem packenden Dreisatzmatch das Halbfinale und musste sich hier der an eins gesetzten Marina Korsch vom TSV Altenholz geschlagen geben. Auch im Mixed gelang mit Tessen Winter (BV Gifhorn) zusammen der Sprung ins Halbfinale , nur knapp ging diese gegen die späteren Sieger Erik Bohnsack/Marina Korsch (BW Wittorf/TSV Altenholz) in drei Sätzen verloren.
Im Finale des Damendoppel musste sich Pia zusammen mit Partnerin Cattereya Paschke (BV Gifhorn) der an eins gesetzten Paarung Nora Reinke/Marina Korsch (SSW Hamburg/TSV Altenholz) in zwei Sätzen geschlagen.
„Dreimal auf das Podium war vorher nicht zu erwarten, gerade weil Pia eine der jüngsten Spielerinnen auf dem Turnier war“, so Trainer Frank Heise.
Auf der Landesrangliste O19 konnten bei ihren ersten Teilnahmen im A-Feld Anja Kook mit Platz 8 und Jonas Hamelmann auf Platz 7 überzeugen in einem starken Teilnehmerfeld.