Therapiezentrum feiert 5-jähriges Bestehen

Claudia Prée, Melanie Jaspers und Ann-Kathrin Steffen feiern 5-jähriges Jubiläum mit ihrem Therapiezentrum.

Praxisgemeinschaft bietet Prävention und Logopädie sowie Ergotherapie und Osteopathie

ALTWARMBÜCHEN (dno). 5 Jahre Therapiezentrum Altwarmbüchen – das muss gefeiert werden. Am 30. Juni 2019 laden Logopädin Ann-Kathrin Steffen, Ergotherapeutin Melanie Jaspers sowie die staatlich anerkannte Physiotherapeutin und Heilpraktikerin Claudia Prée in die Hannoversche Straße 48 in Altwarmbüchen ein, um hier von 11 Uhr bis 16 Uhr Jubiläum zu feiern. Neben Spaß für die Kleinen - mit Glitzertattoos und Hüpfburg - erwartet die großen Gäste ein Nachmittag voller interessanter Vorträge. So spricht die Ernährungsberaterin Beate Löffler um 11.30 Uhr über „Fit Food statt Fast food“, um 13 Uhr Zahnarzt Dr. Justus Hauschild über die Modekrankheit CMD, um 14 Uhr referiert Kiran Deuretzbacher über „Was Kinder brauchen“ und um 15 Uhr beendet Coach Philipp Wüpperling mit „Zwischen Glück und Zufriedenheit“ die Vortragsserie. Die Vorträge sind kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich.
Das Therapiezentrum Altwarmbüchen startete vor fünf Jahren in der Bothfelder Straße 21-23. Mittlerweile hat sich nicht nur das Team erweitert, sondern vor zwei Jahren kam noch der zusätzliche Standort in der Hannoverschen Straße 48 hinzu. Die Praxisgemeinschaft bietet Prävention und Logopädie sowie Ergotherapie und Osteopathie. Kleine und große Patienten werden hier fachkompetent, individuell und effektiv mit fundierten Behandlungskonzepten therapiert.
„Unser Erfolg basiert darauf, dass wir den Menschen immer ganzheitlich betrachten. Wir arbeiten nicht symptomorientiert, sondern ursachenorientiert. Mit Einverständnis der Patienten, tauschen wir uns gegenseitig in den Fachbereichen aus und arbeiten Hand in Hand. Dadurch können wir zielgerichteter helfen, was häufig zu schnelleren Therapieerfolgen führt“, erklärt Ann-Kathrin Steffen.
Die staatlich anerkannte Logopädin und ihr Team behandeln Säuglinge, Kinder und Erwachsene bei verschiedenen sprachlichen Störungsbildern, bei Kauanomalien, bei Schluckproblematiken sowie bei Stimmstörungen. Sie ist bereits seit acht Jahren selbstständig tätig und ergänzt das Therapiezentrum im Bereich Prävention und Logopädie. Die Spannbreite der Behandlungsmöglichkeiten ist vielfältig, dazu zählen zum Beispiel die Behandlung des „Dysgrammatismus“(Nichteinhalten grammatikalischer Regeln), von „Late Talkern“ (verspäteter oder ausbleibender Sprachbeginn), Stotternden Patienten sowie der auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS). Ergänzt wird das Behandlungsfeld im Bereich der Erwachsenen mit der Therapie bei Schlaganfall-, Parkinson- oder auch ALS-Patienten. Ebenso ist ein weiterer Schwerpunkt von Ann-Kathrin Steffen und ihrem Team, die logopädische Betreuung bei schwerstbetroffenen Komapatienten und Patienten mit Trachealkanülen.
Die staatlich anerkannte Physiotherapeutin und Heilpraktikerin Claudia Prée arbeitet seit 20 Jahren osteopathisch und hat eine abgeschlossene Osteopathieausbildung für Erwachsene, Kinder und Babys. Bei der Osteopathie handelt es sich um eine ganzheitliche Form der Medizin, die Funktionsstörungen erkennen soll. Ziel ihrer Behandlung ist es, den körpereigenen Heilungs- und Abwehrkräften zu helfen, ihre Aufgaben zu übernehmen. Dazu werden osteopathische Techniken angewandt, die ausschließlich mit den eigenen Händen ausgeführt werden. Diese Methodik kommt zum Beispiel bei Patienten mit chronischen Schmerzen, Migräne, Gelenkbeschwerden oder Bissanomalien und Störungen des Kiefergelenks zur Anwendung. Bei Schlafstörungen, Saugproblemen, einer verzögerten Entwicklung sowie bei „Schreibabys“ kann die Osteopathie helfen, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Melanie Jaspers ist seit fast 15 Jahren als staatlich anerkannte Ergotherapeutin, in allen gängigen Fachbereichen tätig. Vor Fünf Jahren hat Sie sich in Altwarmbüchen niedergelassen, um gemeinsam mit ihrem Team, eine konstante Anlaufstelle, rund um die Themen Entwicklung und Gesundheit zu bieten. Als Ergotherapeutin behandelt sie vom Kleinkind- bis ins Jugendalter aber auch bis ins hohe Alter hinaus, eine umfangreiche Spannbreite an Patienten. Ob es um das Aufholen oder Erarbeiten der motorischen Meilensteine geht oder um schulrelevante Themen, wie die Verbesserung der Aufmerksamkeits- und Konzentrationsleistung, hier werden alle Patienten fachlich fundiert versorgt. Parallel liegt ein großer Schwerpunkt der Ergotherapie in der Behandlung von neurologischen Krankheitsbildern, wie beim Zustand nach Schlaganfall, Parkinson, Multiple Sklerose oder Autoimmunerkrankungen im Allgemeinen. Melanie Jaspers erklärt: „Viele Patienten kommen mit chronischen Schmerzen, Arthrose oder zur Narbenbehandlung nach einem operativen Eingriff zu uns. Ergotherapie greift überall da, wo der Mensch Alltagseinschränkungen hat, auch wenn Sie für Außenstehende nicht unbedingt sichtbar sind.“
Das Therapiezentrum Altwarmbüchen im Zentrum, Bothfelder Straße 21-23 in Altwarmbüchen. Die Praxis für Logopädie ist zu erreichen unter 0511-373 928 88. Die Praxis für Ergotherapie ist zu erreichen unter 0511-219 277 66. Die Praxis für Osteopathie, Heilpraktik und Physiotherapie ist zu erreichen unter 05136-978 72 14. Termine Montag bis Freitag ab 8 Uhr nach telefonischer Vereinbarung.
Das Therapiezentrum im Hofe, Hannoversche Straße 48 in Altwarmbüchen ist telefonisch zu erreichen unter: Ergotherapie 0511-373 578 67, Logopädie 0511-373 523 53 und Osteopathie, Heilpraktik und Physiotherapie 0173-234 88 37.