Start der Radtourensaison

ADFC-Isernhagen lädt zu Abendtouren

Isernhagen (r/bs).Nach achtmonatiger Pause startet der ADFC-Isernhagen in diesem Monat sein Abendtouren-Programm. Bis September werden jede Woche donnerstags um 18.00 Uhr kostenlose Rundtouren durch Isernhagen und die Nachbargemeinden angeboten.
Wie in den Vorjahren werden sie im Wechsel von Doris Gunia, Jürgen Helm und Gerhard Bargsten geleitet. Die Touren dauern etwa zwei Stunden und sind rund 30 Kilometer lang. Startpunkt ist der Parkplatz gegenüber der St.-Nikolai-Kirche in Kirchhorst.
Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen. Weitere Fragen beantwortet der ADFC per E-Mail an isernhagen@adfc-hannover.de oder unter Telefon (0 51 39) 45 06 und (0 51 39) 89 29 94.
Zusätzlich zu den Feierabendtouren sind monatliche Ganztagstouren jeweils an einem Sonnabend geplant. Die erste Tagestour findet am Samstag, den 19. Juni statt. Unter der Tourenleitung von Jürgen Helm geht es in die Leineaue südlich von Hannover.
Start ist um 10.00 Uhr in Kirchhorst auf dem Parkplatz gegenüber der St.-Nikolai-Kirche. Von hier aus geht es auf Radwegen und ruhigen Nebenstraßen durch die Eilenriede über Bischofshol zum Maschsee. Auf der weiteren Fahrt durch die Leineauen wird das Wiesendachhaus bei Laatzen angesteuert, wo Zeit für eine Einkehr besteht. Die Rückfahrt verläuft über den Kronsberg, Anderten und Ahlten nach Kirchhorst, Ankunftszeit dort ca. 17.00 Uhr.
Für Verpflegung und Getränke während der Tour ist jeder selbst zuständig. Die Streckenlänge für Hin- und Rückfahrt wird etwa 60 km betragen. Alle Teilnehmer sollten über ein verkehrssicheres Fahrrad verfügen und eine Geschwindigkeit von ca. 16-18 km/h fahren können.
Pedelec-Fahrer achten bitte auf eine ausreichende Ladung ihres Akkus. Von Nichtmitgliedern des ADFC wird für Tagestouren eine Spende von 2 Euro erbeten. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr. Bei allen Radtouren müssen die jeweils geltenden allgemeinen Corona-Kontaktregeln eingehalten werden. Bei Regenwetter wird die Tour am Samstag, den 26. Juni nachgeholt.
Nähere Hinweise beim Tourenleiter Jürgen Helm (Tel. 05136 7361).