Sichtweisen in Szene gesetzt

Mit der Installation von Frank Fuhrmann kündigt der Kunstverein die nächste Ausstellung im Alten Park an der Thönser Straße an. (Foto: Kunstverein Burgwedel-Isernhagen)

Kunstverein lädt zu Vernissage am 1. Septemper ein

BURGWEDEL-ISERNHAGEN (r/gg). Der Kunstverein Artclub lädt zur nächsten Ausstellung mit dem Titel "einsicht" ein, die vom 1. September bis 31. Oktober im Alten Park an der Thönser Straße zu sehen ist - rund um die Uhr. Werke der Künstler Chieko Fumikura (Japan), Frank Fuhrmann (Venezuela-Deutschland), Kazue Yoshikawa (Japan) und Shosaku Miyata (Japan) werden gezeigt. In einem internationalen Dialog zwischen Natur und Kunst im öffentlichen Raum setzen sich die vier Künstler mit dem Thema Mensch-Natur auseinander.
Chieko Fumikura wird zwei große Gemälde im Park installieren. Frank Fuhrmann wird zwei verschiedene Positionen zeigen: eine Installation auf dem Rasen unter den Bäumen und Beobachtungsspiegel, großflächig im Park verteilt. Sie bilden eine Reminiszenz an den Steinpark in Kyoto. Der für ihre sparsame Asthetik bekannte  Künstler Shosaku Miyata wird Silikonobjekte an Bäumen und kleine Textfliesen am Boden befestigen.
Kazue Yoshikawa wird erstmalig für die Ausstellung im Park Malerei als Freilicht-Objekt zeigen. Die Installation wird Erdoberflächen nah und nach den vier Himmelsrichtungen ausgerichtet sein.
Alle vier Künstler möchten mit der Ausstellung „einsicht“ ihre von verschiedenen Kulturen geprägte Sichtweisen auf den Umgang des Menschen mit seinem unmittelbaren Lebensraum darstellen.
Vernissage ist am Sonnabend, 1. September um 17 Uhr. Stefan Rautenkranz,  Kunstverein Burgwedel-Isernhagen wird die Gäste begrüßen. Die Einführung gobt Viktoria Krüger vom Kunstverein. Udo Mackebrandt aus Cuxhaven begleitet musikalisch.